http://www.wikio.de


Jun 19

Keine Reserve-Weine – oder doch?

Tag: Ländersigi.hiss @ 12:09

Das Bundesverwaltungsgericht hat im Rechtsstreit um die Weinbezeichnung „Réserve“ bzw. „Reserve“ ein Urteil gefällt – aber noch keine Klarheit geschaffen.

Wie die Leipziger Höchstrichter nun einem klagenden rheinland-pfälzischen Winzer beschieden, sind Bezeichnungen wie „Riserva“, „Reserva“ und „Reserve“ definitiv nicht auf deutschen Etiketten erlaubt, da sie in einzelnen EU-Ländern (Italien, Spanien und Österreich) geschützt seien. Allerdings schlossen die Richter nicht aus, dass unter bestimmten Voraussetzungen Begriffe wie „Réserve“, „Grande Réserve“ oder „Privatreserve“ zulässig sein könnten, falls eine Irreführung des Verbrauchers ausgeschlossen sei. Ob dies der Fall ist, muss nun eine untergeordnete Instanz klären.

Damit neigt sich ein komplexes Verfahren, das bereits den Europäischen Gerichtshof beschäftigt hat, allmählich dem Ende zu. Ob der Kläger sich tatsächlich irgendwann den Wunsch erfüllen kann, seine Weine als „Réserve“ zu verkaufen, ist allerdings noch völlig offen. (WF)

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google
  • Blogosphere News
  • email
  • MSNReporter
  • Technorati
  • Webnews.de
  • Add to favorites
  • blogmarks
  • LinkedIn
  • Live
  • PDF

Dein Kommentar