http://www.wikio.de


Mai 13 2010

Deutschland will eine Gesetzeslücke im Produktionszyklus Wein schließen

Tag: Ländersigi.hiss @ 07:42

Sigi Hiss – Deutschland will eine Gesetzeslücke im Produktionszyklus Wein schließen. Dies betrifft die Situation, wenn der Traubenlieferant & der Traubenverarbeiter nicht identisch sind. Die Mengenregulierung wird allgemein beim Winzer (gewissermaßen Lieferant & Verarbeiter in einer Person) über das Verhältnis Hektar/Hektoliter geregelt. Kauft ein Traubenverarbeiter jedoch Trauben an, so wird nach der Formel 100kg Trauben = 75 Liter Wein abgerechnet. Oft aber wird deutlich mehr Saft beim Pressvorgang gewonnen, als die 75 Liter & somit die Mengenregulierung unterlaufen. Das neue Gesetz legt nun eine fixe Prozentzahl fest – 75%. Beobachter gehen davon aus, dass die Gesetzesänderung im Bundestag eine große Parteien übergreifende Mehrheit finden wird.