http://www.wikio.de


Nov 10 2010

Melanie Panitzke gewinnt Sommelier-Cup 2010 des Deutschen Weininstituts

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 16:30

DWI-Geschäftsführerin Monika Reule hat heute im Rahmen des Sommelier-Cups 2010 Melanie Panitzke (links), Sommelière im Kölner Restaurant „Fischer’s Weingenuss und Tafelfreuden“ als beste deutsche Sommelière ausgezeichnet.

DWI-Geschäftsführerin Monika Reule (rechts) zeichnet die Gewinnerin des DWI-Sommelier-Cup 2010, Melanie Panitzke, aus.

Rund 30 Sommeliers und Mitarbeiter aus Gastronomie und Handel im Alter von 22 bis 68 Jahren, hatten sich dem ersten DWI-Sommelier-Cup gestellt, der am 07. und 08. November 2010 im Favorite-Parkhotel in Mainz stattfand (-> Bildergalerie). Mit ihm hat das DWI seine früheren langjährig durchgeführten Leistungsvergleiche, den „Juniorenwettbewerb Deutscher Wein“ und den „Sommelierwettbewerb Deutscher Wein“ zu einer Veranstaltung vereint und weiterentwickelt.

Von den Teilnehmern wurden unter anderem sehr spezielle Kenntnisse über die typischen Rebsortenmerkmale heimischer Weine, Strukturdaten zum Weinbau und Weinmarkt, die Weinbereitung oder das Weinrecht erwartet. Continue reading „Melanie Panitzke gewinnt Sommelier-Cup 2010 des Deutschen Weininstituts“


Nov 10 2010

VDP: Jahrgang 2010 – hier trennt sich die Spreu vom Weizen!

Tag: Ländersigi.hiss @ 16:19

Die Prädikatsweingüter sind mit der Qualität des mengenmäßig kleinen Jahrgangs 2010 sehr zufrieden

Die Prädikatsweingüter haben ihren 100. Geburtstags-Jahrgang erfolgreich in ihre Keller gebracht. „Es war ein herausfordernder, aufwändiger Jahrgang, der ob der Wetterkapriolen natürlich Spekulationen über dessen Güte von Beginn der Ernte an provozierte. Aber dass schwierige Jahre keine schlechten sein müssen und sich in solchen Jahren‚ die Spreu vom Weizen trennt‘, gilt als Credo bei den Prädikatsweingütern,“ so VDP Präsident Steffen Christmann. Nach Abschluss der Ernte gärt ein mengenmäßig extrem kleiner Jahrgang von durchweg solider Qualität in den Fässern: Insbesondere die spätreifenden Sorten, wie Riesling, Silvaner und die Burgunder profitierten von dem großartigen Herbstwetter, das alles zum Guten wendete. Sie blieben gesund, erreichten die Vollreife und nicht wenige edelüße Spitzenweine konnten in Toplagen geerntet werden. Continue reading „VDP: Jahrgang 2010 – hier trennt sich die Spreu vom Weizen!“


Nov 10 2010

Die Korkmotte…..

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 13:18

Sigi Hiss – Seit Längerem hatte ich keinen Wein mehr welcher durch die Korkmotte beeinträchtigt war. An der letzten HR Raritätenprobe Best of California, wurde die korkmottenfreie Zeit beendet und zwar mittels eines 1983er Stag`s Leap Cask 23. Der Wein ist in „gesundem Zustand“ ein großartiges Beispiel, für einen, am Anfang seiner Reife stehenden, Kalifornier. Weitere Jahre hat er noch vor sich, sicherlich 10 bis 15.

Unsere Flasche war muffig,oxidiert, flach & ausgezehrt. Der Grund hierfür waren ganz feine, fast mehlige Korkkrümel, die oben auf dem Korken lagen. Grausam war der Geschmack des Weines.

Wie kommen die Korkbrösel aber dahin? Continue reading „Die Korkmotte…..“


Nov 10 2010

Konzentration im deutschen Weinbau

Tag: Ländersigi.hiss @ 11:49

Der Strukturwandel in der deutschen Weinbranche nimmt an Dynamik zu. Von 1999 bis 2009 ist die Zahl der kleineren Weinbaubetriebe mit weniger als fünf Hektar Rebfläche um rund 20.000 Betriebe beziehungsweise 30 Prozent zurückgegangen. Im voraus­gegangenen 10-Jahres­Vergleichszeitraum war die Konzentration nur halb so groß.

Einmaischen im WeinbetriebInsgesamt waren hierzu­lande im vergangenen Jahr noch 48.009 Weinbau­betriebe aktiv. Dies gab das Deutsche Weininstitut (DWI) auf Basis einer Erhebung des Statistischen Bundesamtes bekannt.

DWI-Geschäftsführerin Monika Reule betonte, dass sich trotz der Betriebsaufgaben die Gesamtrebfläche in Deutschland seit 1999 nicht verändert hat:

„Wir erleben in den letzten Jahren einen enormen Konzentrationsprozess in der Weinbrache, der durch den Generationswechsel noch forciert wird. Erfolgreiche Weinbaubetriebe mit jungen, hochqualifizierten Betriebsnachfolgern übernehmen dankbar aufgegebene Flächen. Dementsprechend ist die Zahl der Betriebe mit über fünf Hektar Rebfläche in den vergangenen zehn Jahren um 1,5 Prozent auf rund 6.000 angewachsen. Diese Entwicklung spiegelt auch die zunehmende Professionalisierung der Branche wider“, so die DWI-Chefin. Continue reading „Konzentration im deutschen Weinbau“