http://www.wikio.de


Nov 24 2010

Sigi Hiss – Trentino Tagebuch

Tag: Regionensigi.hiss @ 14:39

27.11.2010

Gegen 6:30 aufgestanden & trentinoam morgen „ besucht“. In einer typisch italienischen bar, cafe & brioche bestellt. Beim genießen dieses feinen morgendlichen italienischen rituals, das erwachende trento beobachtet, urlaub pur. Das ruft erinnerungen an meine zwei jahre mailand wach. Im hotel dann die obligatorischen rühreier mit speck, nochmal einen cafe & einen frischen obstsalat dazu. Es kann mit vollen, sensorischen akkus losgehen.

Die autofahrt im kleinen bus ist wie immer recht lustig & unterhaltsam. Es redet meist eh nur einer, der manni von der enterprise & der rest der truppe hält sich den bauch vor lachen. Die geschwindigkeit, mit der er satz an satz aneinander presst, ist gewaltig. Da kapituliert auch schon mal die luzia schrampf, ihres zeichens wienerin & eigentlich an die wiener schnellsprech-kaskaden gewöhnt.

Auf dem weingut maso martis werden wir vom besitzer begrüßt, seine frau liegt im bett & kann uns leider nicht empfangen. Macht nichts, die paar stufen hoch zu ihrem schlafzimmer schaffen wir auch noch. Rausgerutscht. Der ehemann schien für einen kurzen moment leicht irritiert.

Wir halten uns nur kurz mit den üblichen erklärungen auf, es wissen alle anwesenden mit der klassischen flaschengärung etwas anzufangen. Die ersten zwei weine sind stille chardonnays, je eine stahltank- & eine barriqueversion. Beide zu einem hervorragenden plv, wobei mir der barriquewein noch eine spur zu viel holz hatte. Waren wir uns noch einig bei den stillen, so herrschte wenig bis gar keine einigkeit als wir zu den CO2 lern kamen. Für den einen teil der truppe mit Schimmelpilznoten, somit schlichtweg fehlerhaft. Für den andern teil, einer davon war der autor, war das einfach eine eigene stilistik. Mir persönlich kalkstaub, feuerstein & manche sponti rieslinge von der mosel ins gedächtnis rufend. Da fallen einem spontan die reinhold haart rieslinge ein, die oft mit einer frischen wiesenchampignonnote aufwarten. Ich also fand die TRENTODOC’s von maso martis außergewöhnlich, außergewöhnlich gut mit viel charakter & noblem fast aristokratischem stil. Wein wird immer wieder auch unter fachleuten, kontroverse & somit den horizont erweiternde diskussionen auslösen. Das ist wichtig & muss einfach so sein, unter weinfachfrauen oder weinfachmännern.

Cantina endrizzi. Sehr schön gelegen, was die meisten trentino weingüter sind. Technisch mit allem ausgestattet, was heute an logistischem & technologischem Continue reading „Sigi Hiss – Trentino Tagebuch“


Nov 24 2010

Decanter: Bernard Magrez buys rosé domaine

Tag: Personensigi.hiss @ 13:55

by Maggie Rosen – Wine and spirits magnate Bernard Magrez has bought his 36th property – a rosé-producing domaine in the Côte de Provence – for an undisclosed sum.  Continue reading „Decanter: Bernard Magrez buys rosé domaine“


Nov 24 2010

Decanter: Record prices paid at Hospices de Beaune

Tag: Regionensigi.hiss @ 13:52

by Guy Woodward in Beaune- The annual Hospices de Beaune barrel auction saw record prices paid as Burgundy merchants spoke of confidence returning to the market. Although the total raised at the charity event was marginally down on 2009’s record haul, the average price paid per lot was significantly higher.

The sale totaled €5,132,075, compared to last year’s €5.4m. There were 543 barrels auctioned, 156 fewer than in 2009, due to the smaller 2010 vintage. The average price for whites wines – where yields were substantially reduced in 2010 – rose by 15.7%, and for reds by 12.5%.

The final figure was inflated by an astonishing bid of €400,000 for the ‘president’s lot’ – a 500-litre tonneau of Beaune premier cru – bought by Jacques Boisseaux, owner of the negociant house Patriarche Père & Fils. Continue reading „Decanter: Record prices paid at Hospices de Beaune“