http://www.wikio.de


Nov 01

Auftritt für den neuen Le Serre Nuove dell’Ornellaia

Tag: Weingütersigi.hiss @ 17:53

Die Tenuta dell’Ornellaia lanciert den 2008er Jahrgang ihres Second Vin auf dem nationalen und  internationalen Markt

Bolgheri Oktober 2010 – Der Le Serre Nuove dell’Ornellaia erscheint in wenigen Tagen auf dem Markt, um dort seine Position als Zweitwein des legendären Ornellaias mehr als würdig zu vertreten. Mit einer bemerkenswerten Auszeichnung geht er an den Start seiner Weltreise: Vom Wine Advocate ergatterte er bereits 92 und vom Wine Spectator 91 Punkte.

Seinem großen Bruder Ornellaia ist der Le Serre Nuove dell’Ornellaia, der im vergangenen Jahr seinen zehnten Geburtstag feierte (1997 war sein erster Jahrgang), immer einige Monate voraus. Seit seiner Geburt ist er derjenige, der sich als Erster dem Markt präsentiert. Somit fungiert er als Vorbote des Ornellaias – dessen 2008er Jahrgang erst im April 2011 der Öffentlichkeit vorgestellt wird – und kündigt dessen Charakter Jahr für Jahr leise an.

Der Le Serre Nuove dell’Ornellaia wächst überwiegend in den jüngeren Weinbergen der Tenuta heran; in Rebanlagen, die sich zum Meer hin neigen und die mit Professionalität und viel Herzblut vom technischen Team des Weingutes gepflegt werden. Nach einer streng durchgeführten Handlese werden seine Beeren von den so genannten „Ammen des Weines“ auf Sortierbändern einzeln begutachtet und selektioniert. Erst dann gelangen sie zu ihrer Vinifikation in den Weinkeller, wo sie der Agronom Leonardo Raspini den Händen des Önologen Axel Heinz anvertraut.

Der Weg bis zur Flasche ist lange und wird von diversen Passagen und Verkostungen unterbrochen. Die  Aufgabe des Önologen ist es, das technische Team in jeder Phase der Vinifikation anzuleiten und Barrique für Barrique genau die Noten einzufangen, die den Blend des Le Serre Nuove dell’Ornellaia ausmachen. Ist die Entscheidung für die Komposition des Blends getroffen, ist es Zeit für eine kleine „Auszeit“: 18 Monate ruht der Le Serre Nuove dell‘Ornellaia – direkt neben den Fässern des Ornellaia – im unterirdischen Keller in Barriques aus französischem Eichenholz (30% Erstbelegung und 70% Zweitbelegung). Erst nach sechs Monaten Flaschenreife präsentiert er sich dem Markt.

„Nach einem kühlen Winter und Frühjahr und einem äußerst heißen Sommer, der keine nennenswerte Niederschläge verzeichnete, waren die Trauben bei der Lese in perfektem Zustand“, berichtet Leonardo Raspini, Generaldirektor und Agronom der Tenuta dell’Ornellaia. „Mitte September brachte der Nordwind dann die Temperaturen zum Sinken. Durch das luftige und sonnige Klima konnten die späten Rebsorten aufholen, so dass sie nicht nur eine schöne Reife, sondern auch ein beeindruckendes aromatisches und phenolisches Potential ausbildeten“, fügt er hinzu.

Der Jahrgang 2008 verbindet die große Reife des Merlots, der partiell zu Beginn der Lese geerntet wurde, mit der prägnanten und dichten Tanninstruktur der Cabernets, die bei recht kühlen Temperaturen ihren Weg in den Weinkeller fanden“, so Axel Heinz, Önologe der Tenuta dell’Ornellaia. “Der intensiv rubinrote Wein besticht mit einer reifen Frucht und würzigen Nase“, beschreibt der Weinmacher. „Er entwickelt eine gehaltvolle und tiefe Substanz, in der die Süße des Merlots mit der tanninbetonten Kraft und Lebendigkeit des Cabernet Sauvignons und Cabernet Francs einen interessanten Kontrast bildet“.

Der 2008er Jahrgang ist eine Cuvée aus 40% Merlot, 40% Cabernet Sauvignon, 15% Cabernet Franc und 5% Petit Verdot.

Bezugsquelle in der Schweiz: Bindella, Zürich, T 044 276 62 62, E info@bindellaweine.ch

——————————————————————————————————————————————–

Die Tenuta dell’Ornellaia bewirtschaftet 97 Hektar an der toskanischen Küste ganz in der Nähe des mittelalterlichen Örtchens Bolgheri und der berühmten Zypressenallee. Der unermüdliche Einsatz des Teams und die idealen mikroklimatischen und geologischen Gegebenheiten vor Ort brachten in den vergangenen zwanzig Jahren Weine hervor, die international große Erfolge erzielten. Der erste Ornellaia-Jahrgang war ein 1985er. Im Jahr 2001 erklärte das amerikanische Weinmagazin „Wine Spectator“ den 1998er Ornellaia zum Wein des Jahres. Der Le Serre Nuove dell’Ornellaia wurde 1997 als Second Vin des Ornellaias geboren. Auch er erhielt zahlreiche Auszeichnungen. So wurde sein 2008er Jahrgang vom Wine Spectator mit 91 und vom Wine Advocate mit 92 Punkten ausgezeichnet.

Überdies erfährt die Tenuta dell’Ornellaia von der nationalen Presse große Anerkennung. Ihre Weine finden sich in italienischen Weinführern wie Gambero Rosso, Espresso, Duemilavini AIS und Luca Maroni immer wieder unter den Bestplatzierten.

Le informazioni ed i dati di cui all’allegata comunicazione attengono all’espletamento della attività di questa Società e sono tutelati dalla normativa in materia di privacy (dlgs. 196/03). Se pertanto il ricevente del presente messaggio non fosse il Destinatario e non facesse parte della sua organizzazione imprenditoriale o professionale con autorizzazione dell’interessato, vorrà cortesemente avvertire questa Società via telefono, così che si possa rimediare all’errore. In ogni caso vorrà poi distruggere il documento ricevuto, evitando in maniera più assoluta il suo utilizzo, ovvero la sua conservazione o diffusione, sotto pena delle sanzioni di legge.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google
  • Blogosphere News
  • email
  • MSNReporter
  • Technorati
  • Webnews.de
  • Add to favorites
  • blogmarks
  • LinkedIn
  • Live
  • PDF

Dein Kommentar