http://www.wikio.de


Sep 04

Die AMARONE FAMILIES – exklusiv in Zürich

Tag: Regionensigi.hiss @ 06:50

12 traditionsreiche Amarone-Familien präsentieren große Amarone am 24. September im Baur au Lac

14.30 Uhr      Geführte Amarone-Verkostung mit Dr. Jens Priewe

16 – 20 Uhr   Freie Verkostung mit den anwesenden Winzern

Unter dem Namen AMARONE FAMILIES präsentieren am 24. September  in Berlin 12 traditionsreiche Amarone-Familien aus dem Valpolicella nahe Verona (Venetien / Italien) ihre einzigartigen Amarone dem Fachpublikum und den Weinliebhabern.

Zu dem 2009 gegründeten Zusammenschluss AMARONE FAMILIES zählen die Weingüter: Allegrini, Begali, Brigaldara, Masi, Musella, Nicolis, Speri, Tedeschi, Tenuta Sant’Antonio, Tommasi, Venturini, Zenato.

Die AMARONE FAMILIES blicken gemeinsam auf über 1600 Jahre Weinbaugeschichte zurück. Ihr Ziel ist es, den unvergleichlichen Amarone als eine kostbare, exklusive Marke zu schützen und Image und Absatz auf den internationalen Märkten zu fördern. Die inhabergeführten Betriebe setzen sich für die Qualität und die Exklusivität dieses Weines ein, der weltweit neben Barolo und Brunello zu den drei bekanntesten Rotweinen Italiens zählt.

Die Herstellung des Amarone ist sehr aufwändig. Sie setzt Einiges an handwerklichem Know how und Fingerspitzengefühl voraus. Der hohe Qualitätsanspruch führt dazu, dass in weniger günstigen Weinjahren kein Amarone produziert wird. Der anspruchsvolle und langwierige Prozess – angefangen bei der sorgfältigen Traubenselektion, über die lang andauernde Trocknung der Trauben auf Holzgittern (bekannt als „appassimento“) bis zur Reifung des Weins in edlen Holzfässern – ist sehr kostspielig und bestimmt denn auch die Preispolitik: „Unser Amarone ist kostbar und muss kostbar bleiben. Die aufwändige

 

Produktion, die ein hoch-spezialisiertes Herangehen erfordert, rechtfertigt das gehobene Preissegment, so Sandro Boscaini, Präsident der Vereinigung und Besitzer von Masi. „Wir setzen uns für die Identität und Persönlichkeit des Amarone ein, und sprechen uns damit konsequent gegen die Anpassung an einen internationalen Geschmack aus.“

Die Familien stellen 55% des Gesamtwertes des qualitativ-hochwertigen Amarone her und nehmen damit mehr als 40% des gesamten Amarone-Marktes ein. Insgesamt 70% des Absatzes gehen in den Export – ein Zeichen dafür, wie hoch die Wertschätzung für den Amarone im Ausland ist.

 

Die AMARONE FAMILIES unterliegen strengen Aufnahmebedingungen:

  • Familiärer Charakter des Weinguts und eine historische Verankerung in der Amarone-Erzeugung von mindestens 15 Jahren;
  • Produktion qualitativ hochwertiger Amarone;
  • jährliche Produktionsmenge von über 20.000 Flaschen;
  • Bekanntheit der Marke in mindestens 5 internationalen Märkten.

 

Die Zugehörigkeit zu der exklusiven Vereinigung wird für die Endverbraucher mit einem eigens dafür entwickelten Logo auf dem Flaschen-Etikett ersichtlich.

www.amaronefamilies.it

Montag, den 24. September 2012 im Hotel Baur au Lac, Talstrasse 1, Zürich

14.30 Uhr                  „Große Amarone!“ – geführte Verkostung mit den anwesenden Produzenten und einer Auswahl ihrer Amarone-Weine unter der

Leitung von Dr. Jens Priewe, Weinjournalist.Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Die Platzvergabe erfolgt nach Eingang der  Anmeldungen.

16.00 – 20.00 Uhr     Tischpräsentation mit den Produzenten und einer großen Anzahl ihrer Amarone-Weine

 

Ab 18.00 Uhr                        Eintritt zur Verkostung auch für private Weinliebhaber

 

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei. Ihre Anmeldung ist erforderlich.

 

Anmeldung über: Simone Tilgert, pst public relations, T +49 (0)2233 946 976 0,

pst@pst-pr.de, www.pst-pr.de

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google
  • Blogosphere News
  • email
  • MSNReporter
  • Technorati
  • Webnews.de
  • Add to favorites
  • blogmarks
  • LinkedIn
  • Live
  • PDF

Dein Kommentar