http://www.wikio.de


Okt 31 2012

Italien produziert die größten Weinmengen

Tag: Ländersigi.hiss @ 16:54

Paris – Die Weinproduktion ist weltweit rückläufig. Beim Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden großen Weinbauländer wird nach der am Dienstag in Paris vorgestellten Prognose der Internationalen Organisation für Rebe und Wein (OIV) in diesem Jahr Italien knapp vor Frankreich liegen. Deutschland rangiert 2012 unter den Weinländern weltweit auf Platz neun.

OIV-Generaldirektor Federico Castellucci erwartet nach bereits fünf bescheidenen Vorjahren für 2012 eine besonders niedrige Ernte. Weltweit liegt die Produktion danach bei 248,2 Millionen Hektoliter, ein Minus von sechs Prozent. In Italien wird mit 40,8 Millionen Hektoliter (minus drei Prozent) gerechnet, knapp dahinter rangiert Frankreich mit 40,5 Millionen Hektoliter (minus 19). 2011 lagen die Franzosen bei der Produktion erstmals seit Jahren vor Italien.

Mit Abstand folgt der drittgrößte Weinproduzent Spanien mit 31,5 Millionen Hektoliter (minus sechs). Für Deutschland berechnen die Experten einen Rückgang um drei Prozent auf 8,9 Millionen Hektoliter. Die OIV ist eine zwischenstaatliche wissenschaftliche und technische Organisation. Der Verband ist unter anderem zuständig für Zusammenarbeit und Normierung etwa bei den Themen Wein und Rebe. (dpa)


Okt 31 2012

Weinkelterei in Werder/Havel wurde eröffnet

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 16:53

Damit müssen die dortigen Winzer ihre Trauben nicht länger ins sachsen-anhaltische Freyburg/Unstrut zur Weiterverarbeitung bringen. Die neue Produktionsstätte werde künftig die Trauben zweier Weinbaubetriebe verarbeiten, teilte das brandenburgische Agrarministerium mit: die des Winzers Manfred Lindicke mit sechs Hektar Anbaufläche am Werderaner Wachtelberg und die von Jens und Katja Poel mit 0,37 Hektar Fläche am Phöbener Weinberg.

Die Rebflächen sind dem Weinbaugebiet Saale-Unstrut zugeordnet. Von der neuen Kelterei wird ein sortenreiner Ausbau und eine Qualitätsverbesserung für die Werderaner Weine erwartet. Als wichtige Sorten nannte das Ministerium Müller-Thurgau, Saphira, Sauvignon Blanc und Weißburgunder.
Dazu kommen Dornfelder und Regent für die Produktion von Rotwein. Die Kapazität der neuen Kelterei Havelland OWS GmbH liegt den Angaben zufolge bei 80.000 Litern, was einer jährliche Erzeugung von etwa 75 000 Flaschen entspreche. (dpa/sa)


Okt 31 2012

Smith Haut Lafitte: 2012 VINTAGE

Tag: Weingütersigi.hiss @ 09:27

by Fabien Teitgen, Technical Director in Martillac, October the 19th 2012: two days after the end of 2012 harvestThis vintage started with a relatively mild and humid winter, except for the first half of February where we had the chance to witness the vineyard under the snow and the water tubes in the Chai frozen … February and March were very dry, which favoured a fast warming of the gravel soils, quickly wiped up as temperatures of March went high (among the warmest of March months over the last 12 years): very obviously budburst occurred end-March, beginning- April. Unfortunately the cool and wet weather conditions of April (the coolest with highest rainfalls of the last 12 years at Smith Haut Lafitte) stopped the growing process of the vine. Our vineyard was under high pressure during this period with shoots stopped at different stages of growth (sometime on the same stock, on the same  “aste”) and some the young leaves even turned yellow (the vine was a little sad to look at!). Continue reading „Smith Haut Lafitte: 2012 VINTAGE“


Okt 30 2012

Der neue Champagne Botschafter 2012 kommt aus Belgien

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 18:17

Gido van Imschoot, Ausbildungsleiter im Bereich Önologie in der berühmten Hotelschule Spermalie in Brügge, wird der 8. europäische Ambassadeur du Champagne. Der Belgier setzte sich gegen acht Konkurrenten aus acht verschiedenen europäischen Ländern, unter anderem der Schweiz durch. Den zweiten Platz ging an Chiara Giovoni aus Italien und der dritte Platz belegte Elisabeth Eder aus Österreich. Der Schweizer Kandidat, Axel Caubet, reichte es trotz sehr guter Leistung nicht ganz für einen Medaillenrang.

Der Sieger, Gido van Imschoot, war überglücklich, als er im Château de la Marquetterie in Pierry (F) die begehrte Trophäe des Europäischen Champagne Botschafters in die Höhe stemmen durfte. Der Preis wurde ihm im Rahmen eines Galaabends von den beiden Präsidenten des Comité Champagne (CIVC), Pascal Férat und Ghislain de Montgolfier, persönlich überreicht. Der passionierte Weinkenner aus Belgien war bereits schon im Vorfeld als Geheimkandidat gehandelt worden. Seit 1994 ist er Gründer und Besitzer seiner eigenen Weinakademie Pantha Rhei. Heute kümmert er sich neben den von ihm organisierten Meisterklassen um sein neues Projekt „Vine-Art.be“. Ausserdem hat van Imschoot 5 Bücher über Wein und Gastronomie geschrieben und veröffentlicht, von denen eines dem Champagne gewidmet ist. Continue reading „Der neue Champagne Botschafter 2012 kommt aus Belgien“


Okt 30 2012

Karina Appeldorn & Gunnar Tietz vom Gourmet-Restaurant „first floor“ gewinnen deutschen Vorentscheid der V. Copa Jerez

Tag: Personen,Regionensigi.hiss @ 11:36

Am 22. Oktober 2012 hieß es für Sommeliers und Köche wieder experimentieren und überzeugen. ICEX – Wein aus Spanien und der Sherry-Exportverband Fedejerez luden zum nationalen Vorentscheid der V. Copa Jerez nach Köln ins Excelsior Hotel Ernst. Im Rahmen der Wein aus Spanien Messen fand hier das Finale der besten drei Restaurants statt. In einem spannenden Wettkampf setzten sich Karina Appeldorn und Gunnar Tietz vom Berliner Gourmet-Restaurant „first floor“ gegen zwei weitere hochkarätige Teams durch.

Es war ein knappes Rennen zwischen den Teams der Restaurants „first floor“ (Hotel Palace, Berlin), „Steinheuers“ (Zur Alten Post, Bad Neuenahr-Ahrweiler) und „Hanse-Stube“ (Excelsior Hotel Ernst, Köln). Im nationalen Finale zeigten sie mit ihren Food-Matching-Kreationen, was Sherry in seiner Vielfalt zu bieten hat. Mit ihren kreativen, außergewöhnlichen Kombinationen gelang es Chef Patissier Karina Appeldorn und Chef-Sommelier Gunnar Tietz, die Jury zu überzeugen.

Zum Ostsee-Aal mit Miesmuscheln, Paprika und Gurke in Safran-Sherry-Vinaigrette wurde eine Manzanilla gewählt, deren ausgeprägte Flor-und Salznoten die Aromen der einzelnen Zutaten unterstrichen. Der Hauptgang, Étouffée-Taube mit Sherryjus, Kürbisgnocchi und Chicorée auf Maronenpüree rief zusammen mit dem 30 Jahre alten Oloroso Continue reading „Karina Appeldorn & Gunnar Tietz vom Gourmet-Restaurant „first floor“ gewinnen deutschen Vorentscheid der V. Copa Jerez“


Okt 30 2012

„ProWein Forum“ als zentrale Vortragsfläche

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 09:28

Zur ProWein 2013, die vom 24. bis 26. März in Düsseldorf stattfindet, werden sich mehr als 4.000 Aussteller aus rund 50 Nationen in mittlerweile neun Messehallen dem internationalen Fachpublikum präsentieren. Zusätzlich zur einzigartig internationalen Angebotsvielfalt können sich die Besucher 2013 erneut auf ein hochkarätiges Rahmenprogramm freuen. Im neuen ProWein Forum finden zahlreiche Seminare statt, die zentrale Verkostungszone stellt international führende Rebsorten in den Mittelpunkt und in der FIZZZ-Lounge gibt es ein buntes Angebot zum Thema Cocktails.

ProWein Forum in Halle 7.1

Erstmals gibt es zur ProWein 2013 eine zentrale Vortragsfläche in der Halle 7.1. Im ProWein Forum veranstalten verschiedene Aussteller jeweils zur vollen Stunde Seminare und moderierte Verkostungen. Das Angebot ist für die Fachbesucher frei zugänglich und kostenlos. 50 Personen finden im ProWein Forum Platz. Das Themenspektrum ist breit gefächert, Details zum Programm werden im Februar 2013 bekannt gegeben und sind dann auch auf www.prowein.de hinterlegt. Continue reading „„ProWein Forum“ als zentrale Vortragsfläche“


Okt 30 2012

“ProWein Forum” as a Central Lecture Platform

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 09:25

“ProWein Forum” as a Central Lecture Platform

ProWein 2013 held in Düsseldorf from 24 to 26 March will see over 4,000 exhibitors from some 50 nations be presented to the international trade audience in the now 9 exhibition halls. In addition to the unique international range, visitors in 2013 can once again look forward to a top-notch supporting programme. The ProWein Forum will feature numerous seminars, the Central Tasting Zone will place leading international grape varieties centrestage and the FIZZZ-Lounge will offer a colourful range based around the cocktail theme.

ProWein Forum in Hall 7.1

For the first time now ProWein 2013 will feature a central lecture forum in Hall 7.1. At the ProWein Forum various exhibitors will organise seminars and hosted tasting sessions, each scheduled to start on the hour. These events will be accessible free-of-charge for trade visitors. There is space for 50 people at the ProWein Forum. The spectrum is wide and varied and details on the programme will be announced in February 2013 – and will from then be available at www.prowein.de. Continue reading „“ProWein Forum” as a Central Lecture Platform“


Okt 30 2012

ÖWI: Das Weinjahr 2012 – ein schöner Jahrgang

Tag: Ländersigi.hiss @ 08:51

Der Jahrgang 2012 bringt den österreichischen Weinliebhabern sehr gute, fruchtige und stoffige Weine – es könnte ruhig mehr davon geben. Die schöne Witterung hat zu weitgehend gesunden und reifen Trauben geführt, wenn auch die sommerliche Trockenheit später im Keller viel Aufmerksamkeit erforderte, damit ein sauberes Durchgären gewährleistet und eine strahlende Aromatik erreicht werden konnte. Ebenso verlangte die meist gemäßigte Säure Sensibilität im Keller, um die vorhandene gute Würze gepaart mit reifer Frucht erfolgreich herauszuarbeiten. Nicht nur die Jungweine trumpfen mit großer Fruchtigkeit auf, viele Weine haben auch gute Anlagen um erfolgreich „in die Jahre“ zu kommen.

Geringere Erntemenge

Die aktuelle Ernteschätzung der Statistik Austria mit Ende Oktober geht von einer Erntemenge von knapp 2,1 Mio. hl aus, das bedeutet ein Minus von ca.  400.000 hl zum fünfjährigen Durchschnitt. Dies ist vor allem auf den Spätfrost im Mai zurückzuführen, der in Niederösterreich markante Einbußen gebracht hat. Continue reading „ÖWI: Das Weinjahr 2012 – ein schöner Jahrgang“


Okt 29 2012

decanter.com: Port will overtake sherry by 2020 says report

Tag: Regionensigi.hiss @ 11:53

by Adam Lechmere – Port is set to overtake sherry as the leading fortified wine in the UK by 2020, according to a major port shipper.Croft Pink

Croft Pink: a different demographic

The prediction can be extrapolated from a reading of Neilsen statistics for fortified wines over the last 16 years, Andrew Hawes, managing director of wine importers Mentzendorff says.

According to Neilsen, in 1996 port sales were around 500,000 cases. This figure has crept steadily upwards, standing at 759 cases in 2011, an average increase of more than 50%.

Since reaching a peak of 897 cases in 2007, however, volume sales have shown a slight downward trend to 2011’s figure.

Sherry and vermouth, which were selling in excess of 2m cases a year in the mid-1990s, have now declined by more than 50% in some instances, each selling around 1m cases. Vermouth has fallen from 2039 to 794 cases since 1996, sherry from 2054 to 1191 cases.

In value terms ‘the trend is even clearer’, Hawes says, with the UK off-trade port market rising by 50% from £50m to £75m, and sherry’s value falling from £124m to £89m over the same period, 1996 to 2011. Continue reading „decanter.com: Port will overtake sherry by 2020 says report“


Okt 27 2012

Das Geheimnis der Weinsprache

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 16:20

«Buttriger Melonenduft, verbundenes Holz, etwas leicht und kurz, mollige Frucht, rustikaler Abgang, stoffige Fülle, ausladener Nachhall, minzgeprägter Rosenholzduft». Für Professor Rainer Jung sind derartige Geschmacksbeschreibungen für Wein wenig verständlich. «Dieses Jägerlatein schreckt Weinkonsumenten, die den Zugang zum Produkt suchen, mit Sicherheit ab. Weil sie sagen: „Das verstehe ich nicht“», erklärt der Sensorikexperte an der Forschungsanstalt Geisenheim im Rheingau.

Jung ist nicht der einzige, dem die deutsche Weinsprache spanisch vorkommt: Viele Fachausdrücke für Wein sind auch nach Einschätzung des Weinmachers Dirk Würtz nur von einer verschwindend geringen Minderheit nachvollziehbar – nämlich von professionellen oder passionierten Weintrinkern.

«Für alle anderen Menschen ist das eine Geheimsprache», sagt der Wein-Blogger aus Gau-Odernheim in Rheinhessen. Auf der anderen Seite seien für das eine Prozent der «Sprachheiligen» Begriffe wie «lecker» oder «schmeckt mir» an Banalität quasi nicht zu übertreffen. Continue reading „Das Geheimnis der Weinsprache“


Okt 26 2012

Klage gegen Eiswein-Kontrollen der Landwirtschaftskammer

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 16:14

Fast der gesamte rheinland-pfälzische Eisweinjahrgang ist durch die Kontrollen der Weinprüfer gefallen – jetzt haben einige Winzer Klage gegen die Landwirtschaftskammer eingereicht. Sie wollten die Zuteilung von amtlichen Prüfungsnummern für Eiswein erreichen, teilte das Verwaltungsgericht Mainz am Freitag mit.

Dem Weinbauministerium zufolge erfüllten mehr als 90 Prozent der im Jahrgang 2011/2012 angemeldeten Weine die gesetzlichen Mindestanforderungen nicht und durften deshalb nicht als Eiswein vermarktet werden. Knapp 200 Betriebe hatten insgesamt rund 468.000 Liter der Spezialität angemeldet. Nur fünf Prozent wurden von den Prüfern durchgewunken. Continue reading „Klage gegen Eiswein-Kontrollen der Landwirtschaftskammer“


Okt 26 2012

Cork Maker Regains Sparkle

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 14:52
L-R: Diam produces a range of corks for fortified, still and sparkling wines.

© Oeneo Bouchage | L-R: Diam produces a range of corks for fortified, still and sparkling wines.

Established in 1939 by an exiled Spanish journalist, the cork producer Oeneo has been through rocky times. But as Rebecca Gibb reports, it is now recovering some of its former strength.
Posted Friday, 19-Oct-2012

Corks are popping at Oeneo, the company behind Diam closures, as another Champagne house, G.H.Mumm, joins the growing number of producers in the region moving away from natural cork. With an estimated one in six Champagne bottles now sealed with the technical closure, the French-owned company has come a long way since setting up as a natural cork producer at the end of the Spanish Civil War. Continue reading „Cork Maker Regains Sparkle“


Okt 26 2012

Pop a Cork On Champagne Day

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 14:46

© AFP With half of the sparkling wine sold in the U.S. mislabeled as Champagne, it’s time to get to grips with this most regal of bubbles.

By – Lilly Bollinger didn’t need an excuse to drink Champagne every day, but most of us don’t have miles of cellars under our homes filled with fantastic fizz. It’s lucky then, that Global Champagne Day on Friday gives us the perfect opportunity to break open the bubbly.

The 24-hour event is now in its third year and encourages consumers to blog, tweet and post their thoughts about the French Continue reading „Pop a Cork On Champagne Day“


Okt 26 2012

Mumm Moves To Diam

Tag: Weingütersigi.hiss @ 14:42
G.H.Mumm's famous Cordon Rouge bottle will be sealed with a Diam closure in Australasia

© Julio Piatti & David Atlan | G.H.Mumm’s famous Cordon Rouge bottle will be sealed with a Diam closure in Australasia

Champagne house says goodbye to natural corks and hello to Diam for its non-vintage bubbles.

By | Posted Tuesday, 16-Oct-2012

Champagne house G.H.Mumm is moving its non-vintage cuvée from natural cork to Diam. The nine-million-case Cordon Rouge brand will switch from natural cork to the TCA-free technical corks initially for the Australian and New Zealand market.

Mumm’s chef de caves Didier Mariotti told Wine-Searcher: “We are going to use Mytik Diam in the Cordon Rouge first for New Zealand and Australia, and then I don’t know. New World countries are more open to new closures because all the still wines don’t use cork any more, so they have a better understanding of the cork problem and want to avoid it. Europe is more old-fashioned.” Continue reading „Mumm Moves To Diam“


Okt 26 2012

decanter.com: Bordeaux 2012 – Soft tannins and ‚ripe fruit‘ potential say vignerons

Tag: Regionensigi.hiss @ 10:24

by Jane Anson in Bordeaux – Bordeaux 2012 is a vintage with low, soft tannins and good fruit flavours, vignerons say – but a good deal of work is necessary in the winery to deliver that potential. Almost all red grapes are now in Bordeaux cellars across both Left and Right banks – in some cases a little earlier than expected following last week’s rains.

The vintage is ‘close to 2000, which also started with difficult weather but saw a magnificent end of season,’ Hubert de Bouard, owner of Saint Emilion’s Chateau Angelus said.

‘But perhaps 2012 has just missed out on being exceptional, with rain falling a few days earlier than I would have liked. It will still be a very good vintage for those who have followed their vines closely through the growing season,’ he told Decanter.com. Continue reading „decanter.com: Bordeaux 2012 – Soft tannins and ‚ripe fruit‘ potential say vignerons“


Okt 25 2012

Wildtiere fressen Weinberge kahl

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 15:46

WildschweinWinzer in Rheinland-Pfalz schlagen Alarm: Wildtiere haben in den vergangenen Tagen ganze Weinberge abgefressen und große Schäden angerichtet. Vor allem Wildschweine, Rehe und Hirsche haben es nach Angaben des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau auf die süßen Trauben abgesehen.

«Sowohl der Rotwild- als auch der Schwarzwildbestand ist viel zu hoch», erklärte der Vizepräsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau, Michael Horper, am Mittwoch in Wiltingen an der Saar.

Die große Zahl von Artgenossen in den Wäldern führe dazu, dass die Tiere zum Fressen in die Weinberge kämen. Horper forderte die Jagdpächter auf, die Bestände umgehend und drastisch zu reduzieren. Continue reading „Wildtiere fressen Weinberge kahl“


Okt 23 2012

Gewinner: Gala du Grand Prix du Vin Suisse 2012

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 22:30

Das Geheimnis um die Gewinner des Grand Prix du Vin Suisse 2012 ist gelüftet! An der heutigen Gala in Bern wurden vor rund 350 Gästen aus der Weinbranche und der Politik die besten Schweizer Weine und ihre Macher gekürt. Nebst den Auszeichnungen der 12 Kategoriensieger wurden 3 Spezialpreise vergeben: Der Tessiner Claudio Tamborini ist Winzer des Jahres 2012. Der Gamaret 2011 der Domaine de Miolan in Choulex (GE) wird mit dem Prix Bio ausgezeichnet, und der Prix Vinissimo für den höchstbewerteten Wein des Wettbewerbs geht an die Cave Crêtacome in Chamoson (VS) für ihren Johannisberg 2011, der in Amphoren ausgebaut wurde. Diese Gala, die von VINUM, Europas Weinmagazin und der Walliser Vereinigung organisiert wird, ist das grosse Highlight in der Schweizer Wein-Agenda

Rund 3’000 Weine von 600 Produzenten aus der ganzen Schweiz wurden für diesen Wettbewerb verkostet. Diese Zahlen widerspiegeln die Bedeutung, die der Grand Prix du Vin Suisse für die Winzer, die Presse, aber auch die Konsumenten erlangt hat. Die Weine werden nach Rebsorten und Weintypen (Rosés, Süssweine, Schaumweine etc.) in 12 verschiedene Kategorien klassiert. In jeder Kategorie werden jeweils die sechs besten für das grosse Finale nominiert, jedoch nur die drei Spitzenreiter werden mit Pokalen ausgezeichnet. Continue reading „Gewinner: Gala du Grand Prix du Vin Suisse 2012“


Okt 23 2012

Zum 6. Mal in Folge: Régis Camus/Piper-Heidsieck ist 2012 Sparkling Winemaker of the Year

Tag: Personen,Weingütersigi.hiss @ 10:55

Der Kellermeister von Piper-Heidsieck wurde soeben zum sechsten Mal in direkter Folge von der renommierten Jury der International Wine Challenge (IWC) in London zum Sparkling Winemaker of the Year ausgezeichnet, ein einmaliger Rekord in der Champagnerwelt. Régis Camus beeinflusst seit 2002 maßgeblich die Geschicke in dem französischen Traditionshaus.

 Es gibt neben der International Wine Challenge (IWC) in London kaum eine internationale Weinshow, auf der die Champagner aus dem Hause Piper-Heidsieck in den vergangenen Jahren nicht prämiert wurden. „Wir sind sehr, sehr stolz auf Régis und seine einzigartige Leistung. Die Auszeichnung untermauert die Qualität unseres Champagners, weil wir vor den weltweit kritischsten Augen brilliert haben. Bravo, Régis“, freut sich Cecile Bonnefond, Präsidentin von Piper-Heidsieck. Continue reading „Zum 6. Mal in Folge: Régis Camus/Piper-Heidsieck ist 2012 Sparkling Winemaker of the Year“


Okt 23 2012

decanter.com: Italy approves synthetic closures for DOC, DOCG

Tag: Länder,Oenologiesigi.hiss @ 10:10

by Chris Mercer – Italian authorities have approved the use of synthetic corks and screwcaps on higher quality DOC and DOCG wines for the first time.Nomacorc corks

Synthetic corks: ‚denting dominance‘ of natural closures in Italy

The move opens a new front in the highly-charged wine industry debate on closures. Synthetic cork producer Nomacorc is already plotting ways to dent the dominance of natural corks in DOC and DOCG wines. ‚We’ve effectively been blocked from 30% of the market, so it’s huge,‘ Nomacorc’s CEO, Lars von Kantzow, told Decanter.com.

‚It’s not like winemakers are waiting in line for the day they can buy Nomacorc. Although, in some cases, this is the case. Some will still use natural cork, but at least now we can go to them. Before, it wasn’t worth our while.‘ Continue reading „decanter.com: Italy approves synthetic closures for DOC, DOCG“


Okt 22 2012

Hagelbekämpfung per Flugzeug in der Pfalz verzögert sich

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 15:50

Hagel macht den Winzern in der Pfalz weiter zu schaffen: Auch in diesem Jahr mussten sie wieder Hagelschäden von mehreren hunderttausend Euro hinnehmen. Denn ein umgerüstetes Flugzeug, das mögliche Hagelschauer schon im Keim ersticken sollte, war nicht einsatzbereit. Dies sagte der Geschäftsführer des Weinbauverbands Pfalz, Dirk Gerling, auf dpa-Anfrage.

Der sogenannte Hagelflieger ist ein Kleinflugzeug, das den Wirkstoff Silberjodid in Gewitterwolken sprüht. Dies soll die Hagelkörner kleiner machen oder sogar ganz auflösen. Laut Gerling steckt das Flugzeug noch in einem aufwendigen Prüfverfahren. «Zur nächsten Hagelsaison Anfang April werden wir aber hoffentlich bereit sein», sagte Gerling. Ursprünglich hatte es geheißen, dass der Hagelflieger schon von Mai diesen Jahres an abhebt. Continue reading „Hagelbekämpfung per Flugzeug in der Pfalz verzögert sich“


Okt 22 2012

decanter.com: Jean-Guillaume Prats to join LVMH

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 10:17

by Jane Anson in Bordeaux – Jean-Guillaume Prats, who has just announced his departure as managing director of Cos d’Estournel, will be taking up a new post with LVMH-owned Estates & Wines – makers of Cloudy Bay, Cape Mentelle and other prestigious wines.   Christophe Navarre of Moët Hennessy Wines & Spirits announced Prats’ appointment as CEO of Estates & Wines internally this week.

Effective from February 2013, Prats will be based in Paris, and will be a board member of the LVMH Comité Opérationnel. Since 2011, Prats has been chairman of the board of Domaines Reybier and Château Cos d’Estournel. Continue reading „decanter.com: Jean-Guillaume Prats to join LVMH“


Okt 21 2012

Sigi Hiss: 1962 Richebourg Domaine de la Romanée-Conti

Tag: Reife Weine,Weingütersigi.hiss @ 18:35

Sigi Hiss – Das mag dekadent oder nach Spinnerei klingen. Denn sich so eine Flasche leisten zu können, ist nur den wenigsten vergönnt. Macht das denn Sinn eine Flasche Wein zu öffnen, die um die 5000 Euro kostet? Ist ein vergorener Traubensaft nur annähernd soviel wert? Die Krone auf alles würde dann ein TCA versuchter Wein setzen, hätte man denn die vorigen Fragen alle mit Ja beantwortet. Es ist wohl wie mit einer teuren Luxusuhr: die Zeitl lässt sich auch am Handy anlesen, das hat man ja sowieso schon.

Die Flasche meines Gastgebers, Weinfreak der besonderen Sorte, der höchst gerne mit anderen teilt, war einwandfrei. War die Flasche echt? Ja. War der Wein rekonditioniert? Nein. Korken intakt und original? Ja, extrem bröselig. Es ist wirklich zu 100% auszugehen, dass die Flasche kein Fake war. Geschmacklich in jedem Fall! Es sei jedem einmal im Leben so ein Wein gegönnt!

Die Notiz

5 cm, extrem bröseliger Originalkork, dekantiert, körniges Depot.

Anfangs etwas dezent & leicht monolytisch, nach 30 Minuten offener mit vollreifen Waldhimbeeren, dunkel, viel schwarze ätherische Kräuter, kraftvoll, kühle mentholige Art, schwarzer Kräutertee, etwas Riccolanoten, dann wieder überreife Rote Himbeeren, enorme Tiefe & Komplexität, kraftvoller wirkend als La Tache aus diesem Jahr, sehr reif aber null Oxidation, gewinnt mit Luft deutlich. Grandios.

Kraftvolle Eleganz, fast kein Tannin mehr schmeckbar, wunderbare saftige fast brillante aber nie scharfe Säure, wieder enorme Tiefe, perfekt balanciert mit genügend Kraft, reif ja aber mit nervigem Leben für weitere 15 Jahre, Abbild der Nase, wieder diese schwarze kräuterig-ätherische Aromatik, im Hintergrund erdige Waldbeeren, etwas Waldboden & schwarze Bohnen, mit typischer wunderbarer Süße, die reife Spitzenburunder auszeichnet, aus einem Guss, der Wein steht wie eine Eins auch nach 1 Std. keine Anzeichen von Schwäche, Finesse mit Kraft, wenn der 1962er La Tache Eleganz in ihrer reinsten Ausführung ist, dann kommt dem Richebourg die Rolle der kraftvollen Ausgabe eines 1962 DRC sehr nahe. Die Farbe: ziegelsteinfarben mit deutlichem Braunton & sehr hell – beim Eingießen fast Schockstarre, enorm langer, tiefer & weiter Abgang. 19.5/20, bis 2025 auf diesem Niveau


Okt 20 2012

decanter.com: Winemakers must pay dues to CIVB, court rules

Tag: Regionensigi.hiss @ 10:02

by Jane Anson in Bordeaux – Bordeaux vignerons have lost their fight with the Bordeaux Wine Bureau (CIVB) over fees, which they claimed were being wasted. The Comité d’Action des Vignerons de Bordeaux (CAVB) will not have its fees to the CIVB reimbursed, a court has ruled.

The group of ten winemakers had sued for the repayment of five years of the compulsory fees that all wine producers in the region pay to the CIVB. They claimed the money was being wasted on ineffectual campaigns with no transparency. Roland Feredj, director general of the CIVB, told Decanter.com that the victory would not just be symbolic, and they would expect to recover the fees. Continue reading „decanter.com: Winemakers must pay dues to CIVB, court rules“


Okt 20 2012

decanter.com: Jean-Guillaume Prats to leave Cos d’Estournel

Tag: Personen,Weingütersigi.hiss @ 09:59

by Jane Anson in Bordeaux, and Adam Lechmere – Jean-Guillaume Prats, the director of Chateau Cos d’Estournel, is leaving the chateau that is so closely associated with Jean-Guillaume Pratshis name.

Jean-Guillaume Prats: ‚New challenge‘ [Image: Colin Hampden-White, greatestwinemakers.com]

Michel Reybier, the owner of the celebrated St Estephe second growth, sent a letter to Bordeaux négociants today, Monday, announcing that as of January 2013, Prats will be leaving to take on a ‘new professional challenge’.

Reybier’s letter says, ‘I want to thank him as well as the whole team of Cos d’Estournel, for the excellent job done all these years, and wish him every success for the future.’

Prats will remain at Cos to oversee the 2012 harvest, before handing over to Reybier and his long-term collaborator Christophe Ranger. Continue reading „decanter.com: Jean-Guillaume Prats to leave Cos d’Estournel“


Okt 20 2012

ProWein 2013: Sparkling Wine

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 09:53

A Closer Look at the International Sparkling Wine Market: Good Growth Forecasts, High Raw Material Prices

In the run-up to ProWein 2013 experts on the global sparkling wine market see great challenges ahead. Increased raw material prices are the main concern negatively impacting the sector. Gratifyingly however, there is rising consumer demand for higher-quality products. And: customers have not lost their taste for sparkling wine and globally the drink is being forecast very good growth prospects.

Sparkling wine producers should be pleased: the increased willingness to spend amongst sparkling wine drinkers and the development of new markets will both increase future sales opportunities for sparkling wine without it needing to compete with other alcoholic drinks. This is the result of a worldwide survey on the sparkling wine sector on 17 markets – whose data was published by the London market research institute TNS in August 2012. This revealed that if demand from all Champagne and sparkling wine fans were fully met, the proportion of sparkling wine on the alcohol market would rise from 5.1% to 7.8%. The most significant growth – a quadrupling of market share for sparkling wine – could be seen in India and China. However, from this perspective more mature markets like Great Britain and the USA could also double their market share to 9.1% or 6.5% respectively. Continue reading „ProWein 2013: Sparkling Wine“


Nächste Seite »