http://www.wikio.de


Nov 14

Spanien Trophy 2012: Marcel Heid erhält Auszeichnung zum Top-Sommelier für spanische Weine

Tag: Länder,Personensigi.hiss @ 09:35

Am 5. November 2012 hieß es für Sommeliers und Restaurantleiter verkosten und überzeugen. ICEX – Wein aus Spanien und der Meininger Verlag luden zum Finale der SPANIEN TROPHY 2012 nach Neustadt an der Weinstraße, wo sich die fünf größten Spanienexperten einen Wettkampf auf höchstem Niveau lieferten. Mit seiner Genauigkeit und erstklassigen Präsentation von Wein- & Speisenkombinationen setze sich der junge Restaurantleiter MARCEL HEID gegen seine hochkarätigen Mitstreiter durch. Platz zwei und drei gingen an die Sommeliers PIETRO D´ALTO und JAN W. BUHRMANN.

Der von ICEX und Meininger Verlag neu ins Leben gerufene und von Bodegas Lustau unterstützte Wettbewerb  hat es in sich. In zwei Runden mussten die Top-Kandidaten ihr Können unter Beweis stellen. Nach einem umfangreichen schriftlichen Test erhielten die fünf Halbfinalisten Viola Bittlmeyer, Jan W. Buhrmann, Pietro d´Alto, Marcel Heid und Ivan Monreal Herrera die knifflige Aufgabe, einen Weißwein (Sauvignon Blanc 2011, D.O. Rueda) und zwei Rotweine (Garnacha Vienas Viejas, D.O. Calatayud und Viña Real Reserva, D.O.Ca. Rioja)  in einer Blindverkostung zu analysieren. Gefragt waren neben einer exakten Beschreibung der Weine der Jahrgang, die Rebsorte und das Anbaugebiet.

Danach ging es für die drei Besten Marcel Heid, Pietro d´Alto und Jan W. Buhrmann weiter in die zweite Runde – das Finale. Mit Voranschreiten des Tages stieg auch das ohnehin schon sehr hohe Niveau der Aufgaben: In einer erneuten Blindverkostung mit fünf Weinen – diesmal aus schwarzen Gläsern und einer zeitlichen Begrenzung von 13 Minuten – galt es nicht nur, die fünf Weine zu erkennen und zu beschreiben, sondern on Top Speisenempfehlungen zu dem Weißwein (ein 2011er Godello aus der D.O. Galicien), dem Rosado (ein 2011er Cabernet Sauvignon aus der D.O. Somontano), den zwei Rotweinen (ein 2009er Monastrell, D.O. Yecla-Murcia und eine 2009er Cuvée aus Cariñena, Garnacha, Carbernet Sauvignon und Tempranillo, D.O. Montsant) und dem Sherry (Lustau Palo Cortado VORS, D.O. Jerez) abzugeben. Die Kombination von Wein und Speise stand auch im Mittelpunkt der zweiten Aufgabe des Finales. Unter höchstem Einsatz ihrer Kreativität waren die Profis aufgefordert, zu einer Komposition von Gänsebrust und Maronen in pikanter Sauce je eine Rot- und Weißweinempfehlung inklusive Begründung abzugeben. „Da es sich um einen Wettbewerb für die Gastronomie handelt, ist das Thema Food-Matching von höchster Bedeutung bei einer solchen Prüfung. Es war uns wichtig, eine Restaurantsituation in den Test einzubinden“, so Pablo Calvo (ICEX – Wein aus Spanien).

Bei der dritten und letzten Aufgabe der Finalisten lag die Lösung im Detail:  Anhand einer verfälschten Weinkarte mit 20 spanischen Weinen von Cava über Weiß- und Rotweine bis hin zu Sherry machten sich die Kandidaten daran, herauszufinden, welche zehn Fehler sich in die Karte eingeschlichen hatten, darunter z.B. fehlerhafte Schreibweisen oder Regionenzuordnungen.

Die Juroren David Schwarzwälder, Peer F. Holm (beide Spanienexperten), Pablo Calvo von ICEX – Wein aus Spanien und Kristine Bäder (CR Sommelier Magazin) hatten die schwierige Aufgabe, die herausragenden Leistungen der Finalisten zu vergleichen und den Gewinner zu ermitteln. Alle waren sich einig über das hohe Niveau der Teilnehmer. „Alle fünf Kandidaten haben absolute Spitzenleistungen gezeigt und ihre fundierten Kenntnisse rund um spanische Weine mit Leidenschaft eingebracht. Was hier gezeigt wurde, war wirklich allerhöchstes Niveau.“, so Pablo Calvo.

In der Gesamtbewertung entschied Marcel Heid den Wettbewerb für sich. Mit seinem souveränen Auftreten, der Genauigkeit in den Weinbeschreibungen und seiner herausragenden Präsentation des Food-Matching-Parts überzeugte der Restaurantleiter die Jury. Marcel Heid, der 2011 Dritter beim „Nachwuchssommelier des Jahres“ wurde, ist seit 2012 als Restaurantleiter im Restaurant Buchholz in Mainz tätig.

Insgesamt hatten sich über 40 Profis aus der Gastronomie um den Titel „Top-Sommelier für spanische Weine“ beworben. Dem Halbfinale ging ein Online-Wissenstest mit Fragen rund um Rebsorten, Regionen und Besonderheiten spanischer Weine voraus, bei dem sich die Top 5 für das Halbfinale qualifizierten. Marcel Heid freut sich nicht nur über den neu gewonnen Titel, sondern auch über eine Reise nach Jerez auf Einladung des Sherryproduzenten Bodegas Lustau inklusive Besuch eines Sternerestaurants.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google
  • Blogosphere News
  • email
  • MSNReporter
  • Technorati
  • Webnews.de
  • Add to favorites
  • blogmarks
  • LinkedIn
  • Live
  • PDF

Dein Kommentar