http://www.wikio.de


Jan 11 2013

Vinho Verde – Portugals Lichtblick

Tag: Länder,Regionensigi.hiss @ 17:11

Vineyard 3Manuel Pinheiro, der Präsident der Comissão de Viticultura da Região dos Vinhos Verdes, sieht den Inlands-Markt für Vinho Verde aufgrund der Wirtschaftskriese in Portugal schrumpfen. Der Export der Vinhos Verdes allerdings wächst konstant seit 10 Jahren, erläutert Pinheiro. Im Vergleich zum Vorjahr sogar um 11%. In der Schweiz verzeichnet man im Vergleich zum Vorjahr bis Juni 2012 ein sagenhaftes Exportwachstum von 26 %. Von 2006 bis 2010 haben die beiden wichtigsten Importländer USA und Brasilien ihre Vinho Verde Umsätze verdoppelt.

Zweifellos sind die Weine der Region sehr günstig, und gerade heute ist das Preisargument eines der wichtigsten auf den internationalen Märkten. „Aber“, so Pinheiro, „wir sind überzeugt, dass es für die Region essentiell ist, die Wertschätzung beim Konsumenten zu erhöhen.“ Damit wird sich mittelfristig das Preissegment für Vinho Verde verändern. „Die Weine werden jedes Jahr besser – und somit auch die Qualitäten im Export.“ Vinho Verde ist der Musterschüler Portugals.

Stilistik im Trend
Viel Weingenuss bei wenig Alkohol, so der Trend unter den Konsumenten. Eine Entwicklung, die der Stilistik der Vinho Verde Weine entspricht. Frisch, aromatisch und leicht sind die typischen Charakterzüge dieser vom kühlen Atlantik geprägten Weissweine. Ob als erfrischende Cuvées oder reinsortig ausgebaut, die autochthonen Rebsorten wie Alvarinho, Arinto, Loureiro oder Trajadura sorgen für unverwechselbaren Genuss.


Jan 11 2013

decanter.com: South African unrest ‚does not involve wine workers‘ says WoSA

Tag: Ländersigi.hiss @ 11:24

by Adam Lechmere – As unrest returns to South African vineland, Wines of South Africa says the wine industry is not at present involved.

SA strikers

Su Birch, CEO of Wines of South Africa, told Decanter.com she knew of no striking workers nor workers who had made demands, and that unrest was confined to areas of table grape and other fruit production.

This is despite well-publicised statements from COSATU, the Congress of South African Trade Unions, and another organisation called the Black Association of the Wine and Spirits Industry saying that strikes would continue, and calling for international boycotts of South African fruit.

Cosatu regional secretary Tony Ehrenreich said last week the strikes would continue until demands, including a minimum daily wage of R150 (£11), and ‘coherent land reforms’ were met.

BAWSI activist Nosey Pieterse, whom Decanter.com has not been able to contact, told media last week that there had been a ‘hardening of the heart’ amongst farmers, and that workers ‘will strike until a negotiating partner comes to the table.’ Continue reading „decanter.com: South African unrest ‚does not involve wine workers‘ says WoSA“