http://www.wikio.de


Feb 13

Bio-Weinpreis MundusVini verliehen

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 17:38

„Die Nachfrage nach Bioweinen steigt. 85 Prozent der weltweiten Öko-Rebfläche wird in Europa bewirtschaftet.“ „Deutschland ist mit über 30 Millionen Flaschen Importweltmeister von Öko-Wein. Und das heimische Angebot kann die Nachfrage bei Weitem nicht decken. Das Marktpotenzial von Bio-Weinen ist also noch lange nicht ausgeschöpft“, erklärte die rheinland-pfälzische Landwirtschafts- und Weinbauministerin Ulrike Höfken heute auf der BioFach-Messe in Nürnberg.

Die einzige Weinbauministerin in Deutschland übergab den „Internationalen Bio-Weinpreis MundusVini“ an die Preisträger aus dem In- und Ausland. „Unser Ziel ist es, die Marktperspektiven für die Winzerinnen und Winzer zu erhalten und auszubauen, die ökologisch und regional erzeugte Qualitätsweine produzieren. Preise wie MundusVini tragen dazu bei, dass noch mehr Betriebe diese Marktchancen erkennen und nutzen.“

Ministerin Höfken freute sich besonders, dass auch 2014 wieder viele rheinland-pfälzische Winzerinnen und Winzer Gold- und Silbermedaillen erhielten. „Unser Bundesland ist auch beim Öko-Weinbau die Nummer 1. Hier stehen mit rund 4.500 Hektar Öko-Wein rund 70 Prozent der Öko-Rebfläche Deutschlands –  mit steigender Tendenz. Die Wachstumsrate von 2010 bis 2012 betrug 23 Prozent“, so Höfken.

Die rheinland-pfälzische Landesregierung unterstütze den Öko-Weinbau voller Überzeugung. Beispielsweise habe man in den letzten Jahren den Lehr- und Versuchsbetrieb in Bad Kreuznach sowie die Staatsdomäne Trier-Avelsbach auf ökologischen Weinbau umgestellt, die Beratung intensiviert sowie die Fördermittel für die Umstellung auf ökologischen Weinbau erhöht.

Bei einem Rundgang auf der Weltleitmesse für Bioprodukte besuchen Ministerin Höfken und Staatssekretär Thomas Griese in Begleitung der neuen Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau (AÖL), Sabine Berger sowie dem Vorsitzenden der AÖL, Manfred Nafziger, rheinland-pfälzische Aussteller.

„In Rheinland-Pfalz ist der Ökolandbau insgesamt auf dem aufsteigenden Ast. Dazu trägt die gestiegene Nachfrage bei und auch, dass die Landesregierung die Fördersätze angepasst hat“, so Höfken. Von 2011 auf 2012 sei die ökologisch bewirtschaftete Fläche um 9,3 Prozent auf 44.200 Hektar angewachsen. Sie kündigte an, den ökologischen Landbau mit hoher Priorität weiter zu unterstützen, um gerade auch den Ökoerzeugern in den rheinland-pfälzischen  Mittelgebirgsregionen weitere Marktperspektiven zu eröffnen.

Auf der BioFach in Nürnberg zeigen vom 12.-15. Februar über 2.400 Aussteller aus vielen Nationen Bioprodukte. Rheinland-Pfalz ist mit 22 Ausstellern vertreten. (mulewf-rlp)

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google
  • Blogosphere News
  • email
  • MSNReporter
  • Technorati
  • Webnews.de
  • Add to favorites
  • blogmarks
  • LinkedIn
  • Live
  • PDF

Dein Kommentar