http://www.wikio.de


Mrz 31 2014

ProWine China 2014 auf Expansionskurs – 50 Prozent mehr Fläche

Tag: Allgemeines,Ländersigi.hiss @ 12:40

Networking-Event „ProWine in the City“ mit großer Verkostung
Nach der erfolgreichen Premiere der ProWine China – 570 Wein- und Spirituosenproduzenten aus 30 Nationen präsentierten sich den 7.650 Fachbesuchern aus China und Asien im November 2013 in Shanghai – ist die Nachfrage von Ausstellern für die nächste Veran-staltung vom 12. bis 14. November 2014 groß. Daher belegt die Mes-se in diesem Jahr zusätzliche Flächen in einer zweiten Messehalle. Zudem ergänzt eine internationale Verkostung die von ProWine Chi-na und Magnum Night organisierte Abendveranstaltung „ProWine in the City“. Continue reading „ProWine China 2014 auf Expansionskurs – 50 Prozent mehr Fläche“


Mrz 28 2014

Bordeaux 2012

Tag: Allgemeines,Regionensigi.hiss @ 11:14

DSC05578Sigi Hiss: Millésima in Bordeaux, eine große Weinhandelsfirma am Bordelaiser Handelsplatz, inzwischen unter den Big Playern an den Quais in Bordeaux. Doch steht die Firma nur privaten Weinliebhabern zur Verfügung aber das mit sehr großem Erfolg. Die Lagerhallen sind atemberaubend und Tausende OHK’s stapeln sich bis unter die Hallendecken. Am liebsten möchte man mit einem Gabelstapler durchfahren, einfach mal aufladen und ab nach Hause damit. Fraglich, ob da eine Palette reichen würde, bei mir wohl eher nicht. Dass jede einzelne Kiste wirklich Millésima gehört, somit in deren physikalischem Besitz ist, liest sich erst mal logisch und wäre keiner weiteren Erwähnung wert. Wenn es da nicht immer wieder negative Schlagzeilen gäbe, die uns daran erinnern, dass dies nicht überall selbstverständlich zu sein scheint. Bei Millésima ist da nichts zu befürchten: Was angeboten wird, kann auch geliefert werden. Übrigens, für die deutschsprachigen Märkte sind die Weinexpertinnen Ulrike Treptow und Stephanie Niggl-Unique zuständig.

.

Aber zu den 2012ern, um die geht es ja hier. Ich habe mir, vor dem Schreiben dieser Zeilen, nochmals die Notizen der 2012er-Primeur Woche aus dem Jahr 2013 durchgesehen. Der Vergleich zu den heute gemachten Notizen bringt mich zu dem was später in der Flasche ist, ein grosses Stück näher. Continue reading „Bordeaux 2012“


Mrz 24 2014

MDVS, Spaltung und die Unesco

Tag: Allgemeines,Ländersigi.hiss @ 09:12

DSC05516Sigi Hiss: Memoire des Vins Suisse. Inzwischen eine aus der Schweizer Weinszene nicht mehr wegzudenkende Organisation. Auf den Punkt gebracht, werden die aus Sicht der MDVS besten Schweizer Weine in ein Archiv aufgenommen, um auch deren Reifepotenzial aufzeigen zu können. Und dies in erster Linie den Weinliebhabern. Aber auch Fachleuten und den Winzern selbst will man eine Plattform bieten, die flüssigen Schätze aus Schweizer Weinbauregionen nach Jahren der Reife probieren zu probieren. Wo ist das in der heutigen Zeit, in der die Weine immer schneller und somit jünger auf den Markt kommen, noch möglich?

Memoire des Vins Suisse, die Schweizer „Hall of Fame“. Ist einmal ein Wein ausgewählt, wird danach jeder Jahrgang archiviert. Ein Gremium aus Winzern, den Organisatoren und weiteren Weinpersönlichkeiten gibt die Richtung vor. Susi Scholl und Andreas Keller zeichnen dabei als treibende Kräfte verantwortlich. Unterstützt werden sie von einer Vielzahl von Fachleuten aus der ganzen Schweiz.

Continue reading „MDVS, Spaltung und die Unesco“


Mrz 21 2014

Baden-Württemberg erhöht Förderung für Steillagenweinbau

Tag: Regionensigi.hiss @ 17:01

„Der Weinbau im Land steht vor zahlreichen Herausforderungen wie beispielsweise dem anstehenden Strukturwandel in den kommenden Jahren. Umso mehr freut es mich, dass das Land dem Weinbau in Baden-Württemberg gute Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten bieten kann. Ein Erfolg ist, dass Weinbaubetriebe zukünftig genauso wie Landwirte Zahlungsansprüche für Rebflächen erhalten sollen. Dabei sind sie von den Greening-Anforderungen nicht betroffen.

Außerdem fördern wir den Steillagenweinbau deutlich stärker als bisher und heben den jährlichen Bewirtschaftungszuschuss für die Steilstlagen im MEKA ab 2015 deutlich an – und zwar von 350 Euro pro Hektar auf die EU-Höchstfördergrenze von 900 Euro pro Hektar. Denn die Erhaltung der weinbaulich, touristisch und ökologisch sehr bedeutsamen Steillagen liegt uns sehr am Herzen“, sagte Verbraucherminister Alexander Bonde auf dem Badischen Weinbautag am Donnerstag (20. März) in Offenburg.

Deutliche Mittelerhöhung für Umstrukturierung von Rebflächen vorgesehen Continue reading „Baden-Württemberg erhöht Förderung für Steillagenweinbau“


Mrz 21 2014

Wines of North Greece – für Handel, Presse & Gastronomie

Tag: Regionensigi.hiss @ 11:30

Warum nicht mal etwas Neues – Neue Winzer mit ihren Weinen. Wines of North Greece!

Anmeldung bitte unter info@greekwines.ch oder 079 401 41 54

Neumarkt_26mar14Einladung


Mrz 19 2014

Meininger Verlag übernimmt älteste Weinmesse Deutschlands

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 15:42

Der Meininger Verlag erwirbt die internationale Weinmesse FORUM VINI in München von der Albrecht Gesellschaft für Fachausstellungen und Kongresse mbH.

 „Mit dem Erwerb einer starken Marke und einer der wichtigsten Weinmessen für Endverbraucher erweitern wir unsere bereits bestehenden Aktivitäten im Messe- und Veranstaltungsbereich und schaffen die Grundlage für eine bundesweite Ausdehnung des erfolgreichen Konzeptes“, so Geschäftsführer Christoph Meininger.

Gegründet 1985 als „Pionierveranstaltung“ für Weinfreunde genießt FORUM VINI heute mit 270 nationalen und internationalen Ausstellern und mehr als 9.000 Besuchern einen hohen Stellenwert in der Weinbranche. Die Continue reading „Meininger Verlag übernimmt älteste Weinmesse Deutschlands“


Mrz 18 2014

ProWein 2014: Jahrgang 2011 – mit Hagel-Frische und einem Überraschungs-Gutedel

Tag: Weingütersigi.hiss @ 10:28

23. März bis 25. März 2014 – Düsseldorfer Messegelände, Halle 6, Stand F 125

inzwischen gehen wir schon in die achte Auflage unseres gemeinsamen Messestandes mit den befreundeten Weingütern Van Volxem (Saar) und Molitor (Mosel). Mit einem teilweise neu designten Stand auf weiterhin großzügiger Fläche finden Sie uns auch in diesem Jahr in der Halle der deutschen Winzer, der Halle 6.
Bei dieser Prowein haben wir unsere Rebsortenweine des Jahrgangs 2012 und – ganz frisch – unseren Rosé „Schmätterling“ aus 2013 im Gepäck. Außerdem stellen wir unsere Grand Crus, also unsere Parzellenweine 2011, erstmals einem großen Publikum vor. Continue reading „ProWein 2014: Jahrgang 2011 – mit Hagel-Frische und einem Überraschungs-Gutedel“


Mrz 15 2014

Schmeckt wie ein Montrachet, ist aber……

Tag: Reife Weine,Weingütersigi.hiss @ 18:57

2001WBSJJohnerMontrachet ist selten ein filigraner, schlanker und feingliedriger Chardonnay. Und ob alles immer Chardonnay ist, im wohl prestigeträchtigsten Weißwein aus dem Burgund? Grauburgunderstöcke habe auch ich vor Ort schon gesehen. War es in Bâtard-Montrachet, Criots-Bâtard-Montrachet oder Montrachet, ich weiss es nicht mehr. Ein Wein aus einen dieser drei Grand Cru Lagen ist meist immer ein dichter, konzentrierter und in den ersten Jahren, sogar etwas dicklicher Bursche. Da ist Fülle und Opulenz und eine Tiefe wie ein Abgrund. Honig, vollreife saftige Birnen, Pfirsiche und manchmal auch Quitten, um mal ein allgemeines Aromenrad zu beschreiben. So einen Vertreter hatte ich vor wenigen Tagen im Glas. Zumindest war sofort die Verbindung zu einem Montrachet da. Nicht das erste Mal bei diesem Wein vom Kaiserstuhl, denn die bisherigen 4 Verkostungsnotizen haben doch Ähnlichkeit.

2001 Weisser Burgunder SJ / Weingut Johner.

Sehr offen, mit großer Tiefe, viel Honig, immense Frucht, viel geröstete Haselnüsse, vollreife Quitte, etwas Mirabellenkonfitüre, getrocknete Mango, saftige Aprikosen, geht eher in die Grauburgunder & Montrachet Stilistik, steht unverändert nach 2 Stunden oder am nächsten Tag da, keine überreife Fruchtnoten – da ist nichts unsauber oder gar überreif – konzentriert und reintönig.

Kraftvoll mit sattem Extrakt, sehr dicht, richtiggehend füllig, ausladend aber ohne alkoholisch zu sein, Pavarotti, die Säure ist erstaunlich präsent & bildet das nervige Rückgrat – klasse, um die Säure schmiegt sich die konzentrierte Frucht, trotz der 14% ist da nichts breites oder plumpes, kraftvoller samtiger WB, vollreifes gesundes Lesegut, dito Nase nur alles eine Stufe weniger konzentriert, sehr langer, grandios dichter und zugleich frischer Abgang. 18,5/20, bis 2018+


Mrz 14 2014

2014: Triumphaler Erfolg des Mémoire in Lausanne

Tag: Ländersigi.hiss @ 11:15

Das Mémoire feierte in Lausanne einen triumphalen Erfolg. Rund 450 Besucher aus der Schweiz und dem nahen Ausland fanden sich am 9. März 2014 im Lausanne Palace & Spa ein, um an der Schatzkammerpräsentation längst ausverkaufte Jahrgänge von 54 hochklassigen Weinen aus der ganzen Schweiz degustieren zu können.

Mit unter den Ausstellern waren auch die drei neuen Produzentenmitglieder, die an der Vereinsversammlung vom 7. März auf Schloss Grandson aufgenommen wurden: Robert Taramarcaz, Domaine des Muses, Sierre VS (Humagne Blanche Tradition), Christian und Julien Dutruy, Les Frères Dutruy, Founex VD (Gamay Les Romaines), Enrico Trapletti, Tenuta Vitivinicola Trapletti, Coldrerio TI (Nebbiolo). Sie bereichern mit ihren Weinen die Schatzkammer des Mémoire auf repräsentative Weise. Continue reading „2014: Triumphaler Erfolg des Mémoire in Lausanne“


Mrz 11 2014

Der Weinjahrgang 2013 – So wünscht man sich Österreichs Wein

Tag: Ländersigi.hiss @ 20:35

Mit einer Erntemenge von knapp 2,4 Millionen hl liegt das aktuelle Weinjahr nur leicht unter dem fünfjährigen Durchschnitt, obwohl es bei der Hauptrebsorte Grüner Veltliner während der Blütezeit aufgrund ungünstiger Witterungsbedingungen zu Verrieselungsschäden kam. Trotz aller Wetterkapriolen wurden mit entsprechender Weingartenarbeit und sorgfältiger Wahl des Lesezeitpunktes vor allem sehr hohe Weißweinqualitäten in allen Weinbaugebieten erzielt. Auch die österreichischen Rotweine haben die ursprünglichen Erwartungen übertroffen und mehr als zufriedenstellende Ergebnisse erbracht.

Kalt und warm, feucht und trocken
Ein kühler, wenn auch nicht extremer Winter mit hohen Schneemengen und ausreichenden Regenfällen sorgte am Beginn des Weinjahres für eine gute Feuchtigkeitsversorgung der Böden, die sich später als segensreich erwies. Die niedrigen Temperaturen im März und April führten zu einem deutlich verzögerten Austrieb und einer späteren Blüte als in den beiden vorangehenden Jahren. Im Juni beeinträchtigte nasskaltes Wetter gefolgt von einer ersten Hitzewelle die Befruchtung der Leitsorte Grüner Veltliner stark. Diese Verrieselungsschäden traten regional jedoch sehr unterschiedlich auf. Während die westliche Wachau sowie weite Teile des Kremstals und Kamptals, sowie vor allem das nördliche Weinviertel und Wien mit Ernteeinbußen zu rechnen hatten waren z.B. nur vereinzelte Gebiete des Wagrams betroffen. Continue reading „Der Weinjahrgang 2013 – So wünscht man sich Österreichs Wein“


Mrz 11 2014

„Groszer Wein“ präsentiert zwei neue Lagenweine: Die Spitze des Eis(en)bergs

Tag: Weingütersigi.hiss @ 08:10

„Szapary“ und „Saybritz“: zwei unaussprechliche ungarische Namen – die man sich merken sollte. Es sind gleichsam die Filetstücke unter den Lagen am Eisenberg im Südburgenland. Hier stehen die wertvollsten Blaufränkisch-Stöcke.​
Das junge Weingut „Groszer Wein“, das erst seit knapp zwei Jahren bei Weinkennern für Furore sorgt, bringt erstmals zwei Lagenweine von diesen renommierten Rieden auf den Markt: „Szapary Blaufränkisch 2011“ und „Saybritz Blaufränkisch 2011“.

Zwei völlig unterschiedliche Blaufränkisch-Persönlichkeiten
Der Eisenberg im Südburgenland ist für seine frischen mineralischen und würzigen Blaufränkisch Weine bekannt. Die Frische im Wein rührt von dem speziellen Klima her – dem pannonisch-illyrischen Klima. Die markante Mineralität ist eine Folge des Schieferbodens. Wer mit eigenen Sinnen spüren will was „Terroir“ bedeutet, sollte die beiden Lagenweine, die „Groszer Wein“ erstmals abfüllt, nebeneinander degustieren. Continue reading „„Groszer Wein“ präsentiert zwei neue Lagenweine: Die Spitze des Eis(en)bergs“