http://www.wikio.de


Apr 25

Großer Auftritt für den Silvaner

Tag: Regionensigi.hiss @ 12:16

Elegant und charakterstark – der VDP Franken präsentiert mit 25 Spitzengütern auf der Mainzer Weinbörse den überraschenden Jahrgang 2013

WÜRZBURG.  Großer Auftritt für den Silvaner. Bei der Mainzer Weinbörse werden 25 fränkische VDP-Weingüter vor internationalem Fachpublikum den neuen Jahrgang präsentieren.  Den Vergleich auf der weltweit größten Fachmesse für deutsche Spitzenweine (Sonntag/Montag, 27./28. April) brauchen Silvaner und Co auch in diesem Jahr nicht zu scheuen. Der Jahrgang 2013 brachte in Franken zwar nicht die ersehnte Quantität, aber dafür die erhoffte Qualität.  „Wir freuen uns über eine ungeheure Bandbreite an eleganten Silvanern“, sagt Paul Fürst, seit Beginn des Jahres Vorsitzender des zweitgrößten VDP-Regionalverbandes.  

Die verrieselte Blüte führte  in Franken zu Kleinbeerigkeit und damit einer eher kleinen Ernte,  sorgte aber auch für  eine starke Konzentration der Traubeninhaltsstoffe. „Die guten fränkischen Weine aus 2013 sind daher geprägt von Fülle und Charakterstärke“,  so die Bilanz von Paul Fürst (Weingut Fürst). Vor allem für den Silvaner, Frankens Hauptakteur, entwickelte sich 2013 zu einem außergewöhnlichen Jahr. „Die Säure ist spürbarer als in den Vorjahren“, sagt Karl Schmitt (Weingut Schmitt´s Kinder), „aber es ist eine sehr reife, feine Säure.“  Bei den 2013ern Silvaner gebe es nun extraktreiche und elegante Köstlichkeiten, „die wir selbst so gar nicht erwartet haben.“

Ähnlich sieht es Andrea Wirsching (Weingut Wirsching): „Das ist ein wundervoller Jahrgang für den Silvaner. Ein Jahrgang, der keine vordergründige Opulenz zeigt, dafür aber Rückrat. Er wird noch viele überraschen.“
Auf der Mainzer Weinbörse wollen die fränkischen VDP Winzer ihre wichtigste Rebsorte  nun wieder in den Fokus des internationalen Fachpublikums rücken. „Wir erleben, dass die Aufmerksamkeit für den Silvaner seit Jahren kontinuierlich zunimmt“, so Paul Fürst. Eines der wichtigsten Ziele des VDP Franken sei nun, die Rebsorte und ihre trockenen Spitzenweine auch international noch stärker in Szene zu setzen. Neben dem Jahrgang 2013 werden auf der Mainzer Weinbörse auch die gereiften Spätburgunder aus 2012 präsentiert. Aufmerksamkeit ist auch in diesem Fall gewiss: 2012 gilt als herausragendes Jahr für die fränkischen Spätburgunder, „ein Jahrgang zum Wiederwünschen“, so Paul Fürst.

Der VDP Franken ist auf der Mainzer Weinbörse  mit folgenden Gütern vertreten: Bickel-Stumpf ● Bürgerspital zum Hl. Geist ● Fürstlich Castell’sches Domänenamt ● Michael Fröhlich ● Rudolf Fürst ● Glaser-Himmelstoss ● Bernhard Höfler ● Juliusspital Würzburg ● Fürst Löwenstein ● Rudolf May ● Roth ● Johann Ruck ● Horst Sauer ● Rainer Sauer ● Schmitt’s Kinder ●
Gregor Schwab ● Zur Schwane ● Schloss Sommerhausen ● Staatlicher Hofkeller Würzburg ● Stadt Klingenberg ● Am Stein-Ludwig Knoll ● Störrlein ● Paul Weltner ●Hans Wirsching ● Zehnthof

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google
  • Blogosphere News
  • email
  • MSNReporter
  • Technorati
  • Webnews.de
  • Add to favorites
  • blogmarks
  • LinkedIn
  • Live
  • PDF

Dein Kommentar