http://www.wikio.de


Jul 28 2014

VDP Weingut Gutzler: Probier mer mol

Tag: Weingütersigi.hiss @ 09:10

Liebe Weinfreunde,
in 14 Tagen ist es soweit: für unseren vierten Termin „Probier mer mol“ läuft die Planung auf Hochtouren. Näheres zum nächsten Thema „Die Vertikale“ entnehmen Sie bitte in der Einladung.

GutzlerGutzler Gutzler

Gutzler

Viele Grüße aus Gundheim

Gerhard, Michael und Christine Gutzler

Weingut Gerhard und Michael Gutzler, Roßgasse 19, 67599 Gundheim
Tel.: 06244-905221, Fax: 06244-905241, mail: inf@gutzler.de www.gutzler.de
Gutzler

 

 


Jul 25 2014

 Integra Communication zum zweiten Mal mit der Durchführung des Promotionsplans von Wein aus Jerez in Deutschland beauftragt 

Tag: Regionensigi.hiss @ 11:09

 Das spanische Außenhandelsinstitut ICEX, vertreten durch die Spanische Wirtschafts- und Handelsabteilung in Düsseldorf, hat die Durchführung des neuen Promotionsplans von Wein aus Jerez der Hamburger Agentur Integra Communication anvertraut. Bereits zum zweiten Mal konnte sich das Team um Agenturinhaberin Ute Pfestorf im Pitch gegen zwei weitere Agenturen durchsetzen. Integra Communication hatte von 2006-2010 die Sherry-Kampagne erfolgreich umgesetzt und wurde dafür 2009 mit dem PR-Award ausgezeichnet. Continue reading “ Integra Communication zum zweiten Mal mit der Durchführung des Promotionsplans von Wein aus Jerez in Deutschland beauftragt „


Jul 24 2014

Entdecke Weine vom Zürichsee – 13. Weinpavillon am 7. &  8. September 2014

Tag: Regionensigi.hiss @ 10:47

image003mit Räuschling Special und Waadtländer Winzern als Gäste

Vierzehn Betriebe aus allen drei Kantonen (ZH, SG, SZ) der Weinbauregion Zürichsee präsentieren am Weinpavillon 2014 ihre Weine im grossen Jürg Wille Saal des Restaurant Löwen in Meilen.

Ein «Räuschling Special» sorgt dieses Jahr für den Akzent am traditionellen Anlass. Der Räuschling-Pionier am Zürichsee, Hermann „Stikel“ Schwarzenbach vom gleichnamigen Weingut, widmet der einheimischen Sorte ein Seminar. Dabei werden Räuschlinge von verschiedenen Terroirs sowie ältere Jahrgänge degustiert. Den Gastauftritt sichern sich dieses Jahr Winzer aus dem Waadtland. Continue reading „Entdecke Weine vom Zürichsee – 13. Weinpavillon am 7. &  8. September 2014“


Jul 22 2014

Champagne-Lese 2014: Vielversprechende Aussichten in positivem Umfeld

Tag: Regionensigi.hiss @ 15:04

Zürich/Épernay, 22. Juli 2014 – In diesen Tagen bieten die Reben der Champagne ein besonders schönes Bild und sind in ausgezeichnetem Zustand. Das ist das Ergebnis eines warmen und trockenen Frühjahrs mit geringen Niederschlägen von März bis Juni. Darüber hinaus blieben die Weinberge bislang von aussergewöhnlichen Wetterereignissen verschont. Sollte sich dies so fortsetzen, könnte mit der Lese Anfang September begonnen werden. Continue reading „Champagne-Lese 2014: Vielversprechende Aussichten in positivem Umfeld“


Jul 21 2014

Laurent-Perrier Ultra Brut – Ultra rassig

Tag: Weingütersigi.hiss @ 18:52

LPUltraBrut

Der Ultra Brut von LP ist ein Nischenprodukt! Den nullachtfünfzehn Champagnertrinkern, wird er zu wenig Charme und zuviel Ecken, zuviel Rasse haben. Abgrundtiefe und ausschweifende Komplexität und runde weiche Stilistik ist nicht die Stärke des LP Ultra Brut. Keine aufgedonnerte vollbusige nach Aufmerksamkeit heischende Schönheit, die mit Hochhackigem und aufgeknöpften Inhalten prahlt. Purer völlig natürlicher, klarer Stil in eine Champagnerflasche gepackt. Gradlinig, mit nobler vielleicht sogar leicht arroganter Noblesse in zeitlosem Gewand daherstolzierend. Nicht abwegig wenn einem da Marlene Dietrich in ihren jungen Jahren in den Sinn kommt.

Für Puristen.

!! Zu leicht geräuchertem Aal passte der Ultra hervorragend.

Degunotiz

Mittlere Intensität, sehr kompakte mineralisch-kalkige Art, viel Frische gepaart mit knochentrocken Stil, Charakter und null Mainstream, grüner Granny Apfel, knackige grüne Birne, leichte feinhefige Aromen im Hintergrund, pur & mit null Schminke, dezente Noten von Hummerfond.

Wunderbare 12%, wirkt leicht & sehr rassig, satte eher feinkörnige Perlage, ungemein dichte Mineralität, wieder viel Kalkstein, saftige & gradlinige aber nie harte oder grüne Säurestruktur, dito Nase plus feinherbe und feinbittere  Aromen und etwas Gartenkräuter, saftige frische Mitte, purer schlanker Champagnerstil, hat Stil & Charakter ist aber nicht jedermanns Sache, nicht Fülle sondern Rasse, nicht Sumoringer sondern Balletttänzerin, sehr langer, sehr lebendiger und knackig frischer Abgang. 17,5/20, bis 2020


Jul 19 2014

Weingut am Stein: Goldregen beim 5. Internationalen Bioweinpreis 2014

Tag: Weingütersigi.hiss @ 07:50

Nach den jüngsten Erfolgen beim Weinpreis Mundus Vini, darf sich das innovative Würzburger Weingut am Stein nun über den nächsten Paukenschlag freuen. Zweimal Grosses Gold und dreimal Gold beim Internationalen Bioweinpreis 2014.

In bestechender Form präsentierten sich dabei vor allem die Vinz Scheurebe Alte Reben und der fulminante Riesling Eiswein aus dem Stettener Stein, beide aus dem Jahrgang 2012, die mit jeweils 96 Punkten eine echte Traumbewertung einfahren konnten. Dazu drei weitere Weine im Goldrausch: 2012 Montonia Weissburgunder, 2013er Vinz Scheurebe und der 2013er Riesling Erste Lage aus der Inneren Leiste. Continue reading „Weingut am Stein: Goldregen beim 5. Internationalen Bioweinpreis 2014“


Jul 08 2014

1992 St. Laurent Johanneshof-Reinisch / Thermenregion

Tag: Reife Weine,Weingütersigi.hiss @ 17:43

DSC05946Und sie können auch diese Sorte, und wie. 

1992 war in Österreich ein sehr heisser und trockener Jahrgang, weniger Wein dafür viele Prozente. Nichts war mit BA oder TBA, es fehlte der die Botrytis. Hingegen war zum Ende des Jahres der Eiswein, mit hervorragenden Qualitäten aber geringen Mengen, der Rettungsanker für Süssweinfreaks.

.

.

Wie vor zwei Jahren auf der 2012er Ausgabe der VieVinum, begeisterten mich die Gebrüder Rheinisch aufs Neue mit einer Rarität. Damals war es die Pinot Reserve aus der Magnum, ebenfalls aus 1992 und mit auch nur lächerlichen 12,5% Alkohol. Diesmal ein 1992 St. Laurent, wieder aus der Magnum! Das ist ein Wein für mich zum puren Geniessen, kein Essen oder sonst ein Nebenevent ist da nötig.

.

.

Ausbau: Neue und gebrauchte Barirque.

Degu-Notiz

Offene Nase mit viel reifer aber absolut lebendiger Frucht, reichlich Dörrfrüchte wie Pflaumen & Feigen, dieses spezielle süsslich-würzige einer getrockneten Feige, Hauch Schokolade, etwas Wacholderbeeren, würziger warmer Tabakrauch, in der Nase einem reifer Pinit Noir recht ähnlich, sehr komplex, ungeheure Tiefe.

Finesse pur, Eleganz par excellence, er gleitet samtig & mit würzig-mineralischer Aromen über den Gaumen, eine frische ziselierte Säure, dito Nase plus reife Erdbeere, Erdbeerkonfitüre, super elegant, mineralisch, genialer St. Laurent mit immerhin schon 22 Jahren & aus einem vergessenen Jahr, wird sich so weitere 5 Jahre halten, sehr langer, ungemein feingliedriger Abgang. 18.5/20, bis 2020


Jul 07 2014

Klimawandel sorgt für stärkere Weine

Tag: Oenologiesigi.hiss @ 11:50

Der Klimawandel schafft ausgeprägtere Jahrgangsweine und neue Herausforderungen für Weinanalytik und Kellermeister. 

Darüber waren sich die Mitglieder des Bundesausschusses für Weinforschung (BfW) bei ihrer Jahrestagung in der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) in Veitshöchheim einig.

Aus den Trauben mit oft hohen Zuckergehalten entstehen Weine mit hohen Alkoholgehalten. Das aus diesem Grund geschaffene Forschungsprojekt „Alkoholmanagement“ führte bisher allerdings nicht zu den erhofften Lösungen, war auf der Tagung zu erfahren. 

„Die einfachste Methode der Alkoholreduzierung bestünde darin, die Trauben einfach früher zu ernten,“ erklärte Dr. Martin Geßner vom Fachzentrum Analytik der LWG. Doch scheide dieses Verfahren wegen der dann mangelnden physiologischen Reife der Beeren und der damit verbundenen Geruchs- und Geschmackseinbußen aus. 

Der Bundesausschuss für Weinforschung tagte zum ersten Mal in Veitshöchheim. Der BfW setzt sich aus Wissenschaftlern der deutschen Weinforschungseinrichtungen und der Lebensmittelüberwachung sowie aus Vertretern des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zusammen. Er berät das BMEL in Fragen der Weinbauwissenschaft und Weinforschung und fördert die Verbindungen der auf dem Sektor Wein arbeitenden Wissenschaftler gleicher und verwandter Wissensgebiete untereinander sowie zur Praxis. (lwg)


Jul 03 2014

California Wines News — Spring 2014

Tag: Regionensigi.hiss @ 08:45

Der Regen kam im späten Frühjahr nach Kalifornien, während Winzer im ganzen Land mit Spannung auf den Austrieb und ein vielversprechendes neues Weinjahr blicken. Mit den steigenden Temperaturen bringen Winzer ihre 2013er Roséweine in den Verkauf, die stets eine perfekte Ergänzung zu frischen, leichten Gerichten und sonnigen Nachmittagen sind. Nachfolgend geben wir einen Überblick über unsere Erfolge im Jahr 2013 sowie über bevorstehende Ereignisse.

GrapetoGlasssub

VON DER TRAUBE INS GLAS

Continue reading „California Wines News — Spring 2014“


Jul 01 2014

VDP: 8. September 2014 / Berlin / Jahrgang 2013 / GROSSE LAGEN

Tag: Ländersigi.hiss @ 11:48

Der 1. September ist für Rieslingfanatiker ein magisches Datum – und in der deutschen Weinszene ein mit Spannung erwarteter Stichtag: An diesem Tag kommen VDP.GROSSE GEWÄCHSE, die trockenen ‚Grands Crus’ Deutschlands, erstmals auf den Markt. Eine Woche später, am 8.September 2014, laden in diesem Jahr ca. 120 Prä-dikatsweingüter in die Gemäldegalerie zu einer umfassenden Fachverkostung ein. Dort können neben den Weinen aus VDP.GROSSEN LAGEN (Rotwein Jahrgang 2012) auch Weine aus den anderen Etagen der VDP.Klassifikationspyramide probiert werden, ob VDP.GUTSWEIN, VDP.ORTSWEIN oder VDP.ERSTE LAGE, zu denen großartige Burgunderweine und andere Rebsorten Spezialitäten zählen.

Continue reading „VDP: 8. September 2014 / Berlin / Jahrgang 2013 / GROSSE LAGEN“


Jul 01 2014

Havel & Petz: Falstaff-Winzer des Jahres ist Gerhard Pittnauer

Tag: Personen,Weingütersigi.hiss @ 09:08

Die höchste Auszeichnung der österreichischen Weinszene erging heuer an den Golser Pannobile- und Respekt-Winzer Gerhard Pittnauer, Avantgardist mit Faible für feingliedrige und charakterstarke Rotweine.

»Große Leidenschaft für den Wein, respektvoller Umgang mit der Natur, Weltoffenheit und zukunftsorientiertes Denken machen Gerhard Pittnauer zu einem Vorbild in dieser Branche.« Große Worte für den diesjährigen Falstaff-Winzer des Jahres 2014 von Falstaff-Weinchefredakteur Peter Moser, der den burgenländischen Rotweinmacher gemeinsam mit Falstaff-Herausgeber Wolfgang Rosam und ÖWM-Chef Willi Klinger auszeichnete. Die Verleihung fand Mitte Juni stilgerecht im Rahmen der Weinmesse VieVinum in der Wiener Hofburg statt. Continue reading „Havel & Petz: Falstaff-Winzer des Jahres ist Gerhard Pittnauer“