http://www.wikio.de


Okt 31 2014

Österreichs Wein 2014 – das intensive Arbeitsjahr

Tag: Ländersigi.hiss @ 19:56

Schwierige Witterungsverhältnisse, viel Niederschlag und wenig Sonnenstunden erforderten von Österreichs Winzern heuer besonders viel Sorgfalt und erhöhten Arbeitsaufwand im Weingarten um gesunde und reife Trauben zu ernten. Die Erntemenge wird erneut deutlich unter dem langjährigen Durchschnitt liegen, jedoch dürfen wir uns mit dem österreichischen Weinjahrgang 2014 auf frische, sehr fruchtige und angenehm trinkbare Weine freuen.

Der Wettergott war in diesem Jahr den österreichischen Winzern nicht sehr zugetan. Die optimistischen Aussichten durch einen milden Winter und ein warmes Frühjahr wurden durch geringe Winterfeuchte und teilweise starke Trockenheit bis April etwas getrübt. Danach holten die Niederschläge auf – mit dem nassesten Mai seit 1820 der auch kühler als im langjährigen Durchschnitt war. Dennoch führten der warme Jahresbeginn und ein gutes Blütewetter zu einem Vegetationsvorsprung. Nach einer Hitzewelle Anfang Juni gab es dann aber einen Sommer mit weniger Sonne und sehr vielen Niederschlägen, die den Vorsprung wieder schwinden ließen. Die Hoffnungen auf gutes Lesewetter im September wurden sehr enttäuscht. Die vielen Niederschläge bedeuteten vielmehr erhöhten Fäulnisdruck und wesentlich mehr Arbeitsstunden im Weingarten, um in mehreren Lesedurchgängen eine Selektion der Trauben je nach Gesundheitszustand vorzunehmen. Dem entsprechend war heuer auch im Keller höchste Aufmerksamkeit und Fachkenntnis gefordert. Der Erfolg: ein sehr fruchtig – frischer und leicht zu trinkender Jahrgang erwartet uns! Einziger Wermutstropfen: Auch die Erntemenge 2014 – mit per Ende Oktober geschätzten 2,14 Mio. Hektolitern – wird erneut weit unter dem zehnjährigen Durchschnitt liegen.

Niederösterreich

Continue reading „Österreichs Wein 2014 – das intensive Arbeitsjahr“


Okt 29 2014

2014 CALIFORNIA WINEGRAPE HARVEST

Tag: Regionensigi.hiss @ 09:42

Kalimage001ifornische Winzer im ganzen Staat sind dankbar für einen weiteren, hervorragenden Jahrgang trotz der anhaltenden Dürre und des Erdbebens, der den Süden Napa im späten August heimsuchte, just als die Ernte anlief. Ein milder Winter und Frühling hat zu einem frühen Austrieb geführt, aber die Wachstumsperiode war trotzdem ähnlich lang wie in vergangenen Jahren. Die Lesezeit fing im Juli (früher als sonst) mit der Ernte der Trauben für Schaumwein an und Mitte Oktober neigte sich dem Ende zu mit den spätreifenden Traubensorten.  Moderate Temperaturen mit nur minimalem Niederschlag haben zur gleichmäßigen Reifung der Trauben beigetragen. Laut der United States Department of Agriculture Pacific Regional Crop Production Report von August 2014, wird in diesem Jahr die kalifornische Weintrauben-Ernte auf 3,9 Millionen Tonnen (3.538.020.486 kg)  geschätzt. Die Ernte ist laut dieser Schätzung somit 8 Prozent kleiner als die Rekordernte 2013 und ist die drittgrößte Weintraubenernte, die je dokumentiert wurde.

Im Anhang finden Sie eine offizielle Pressemitteilung des California Wine Insitute. Darin enthalten sind weitere, detaillierte  Informationen der einzelnen Anbaugebiete sowie zitierte Aussagen diverser Winzer. (2x klicken)

Wine Institute 2014 Wine Harvest Report


Okt 28 2014

VDP: Die Prädikatsweingüter laden ein – Lange Nacht der offenen Weinkeller 

Tag: Regionensigi.hiss @ 16:45

Weinkultur hautnah | Baden, Franken, Pfalz | 29. November 2014  / Kartenvorverkauf gestartet

Am Samstag, 29. November 2014 kommen Deutschlands Weinliebhaber wieder ganz auf ihre Kosten: Während der Langen Nacht der offenen Weinkeller laden VDP.Prädikatsweingüter in Baden, Franken und in der Pfalz zum Verkosten, Genießen und Tanzen ein. Im authentischen Ambiente von Kelterhäusern und
Barriquekellern, umgeben von Weinfässern und Kunst-Installationen können Besucher aktuelle und gereifte Spitzenweine der VDP.Prädikatsweingüter Deutschlands probieren. Bei launiger Live-Musik und gutem Essen wird dieser Abend auf jedem einzelnen Weingut unvergesslich. Continue reading „VDP: Die Prädikatsweingüter laden ein – Lange Nacht der offenen Weinkeller „


Okt 27 2014

MASSETO 2011 ein sehr expressiver Jahrgang

Tag: Weingütersigi.hiss @ 17:34

A 9089Das Weinjahr war heiß, trocken und sehr ausgewogen“, so der Önologe Axel Heinz

Der Masseto 2011 kommt auf den Markt, ein reinsortiger Merlot aus dem gleichnamigen Weinberg. Das außergewöhnliche Terroir und die äußerst sorgfältige Arbeitsweise vom Weinberg bis zum Verkauf  haben ihn zu einem der besten Weine der Welt gemacht, von Weinexperten prämiiert und hochgelobt. Der Masseto war der erste italienische Wein überhaupt, der 2008 auf der Place de Bordeaux gehandelt wurde, und zwar mit dem Jahrgang 2006, En livrable.

Innerhalb von nur 12 Monaten nach seiner Markteinführung hat der Masseto eine Wertsteigerung von 90 Prozent erfahren (Quelle: Liv-Ex: beim Jahrgang 2008 waren es im Folgejahr + 48 %, beim Jahrgang 2009 + 71 %. Der Jahrgang 2010 kam auf + 90 %, und der in diesen Tagen herausgekommene Jahrgang 2011 kann bereits ein Plus von 29 % gegenüber den Anfangswert verbuchen).  Innerhalb von 10 Jahren hat der Masseto seinen Wert verfünffacht (Quelle: Liv-Ex, s. Grafiken).

„Auf den sehr späten Jahrgang 2010 folgte das von einem heißen und trockenen Klima gekennzeichnete Weinjahr 2011. Dank der klimatischen Verhältnisse konnte früher als sonst mit der Lese begonnen werden. Continue reading „MASSETO 2011 ein sehr expressiver Jahrgang“


Okt 27 2014

Gute Nachricht vom Eisenberg

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 17:29

Blaufränkisch-Lese am EisenbergDie heurige Traubenqualität im Südburgenland ist Dank des schönen Herbstwetters ausnehmend gut. Die Winzerinnen und Winzer der kleinen DAC dürfen aufatmen.

Blaufränkisch-Trauben benötigen für eine gute Spätreife schönes Wetter. Das wurde ihnen am Eisenberg in den letzten Wochen auch gewährt. Ab Mitte September herrschten im Südburgenland tagsüber Temperaturen bis zu 25 Grad bei gleichzeitig sehr kühlen Nächten. Perfekte Konditionen für die Weine vom Eisenberg, die für ihre frische mineralische Aromatik, Lebendigkeit und Finesse bekannt sind. Besonders viel Sonnenschein gab es speziell von Anfang bis Mitte Oktober zur Hauptlese, von Nebel und Regen blieben die Weingärten in dieser Zeit gänzlich verschont.

Winzer Reinhold Krutzler, Mitglied des Vereins Eisenberg DAC, zeigt sich entsprechend erleichtert: »Natürlich haben auch wir ein bisschen gezittert, aber jetzt hat uns das Wetter einen enormen Qualitätsschub geschenkt. Wir können mit dem Jahrgang wirklich sehr zufrieden sein, die Trauben sind perfekt ausgereift und gesund.« Rund 4.000 kg pro Hektar, also 80 % einer durchschnittlichen Blaufränkisch-Ernte am Eisenberg, konnten eingebracht werden, über die kleinere Menge hilft die Güte der hocharomatischen Trauben hinweg.

Continue reading „Gute Nachricht vom Eisenberg“


Okt 27 2014

WEIN ERLERNEN MIT SPASS – mit dem größten deutschsprachigen WEINQUIZ 

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 17:25

A_WQ_01Das Weinquiz der Edition Egon Mark erscheint bereits in der 4. Auflage. Nach Buch und CD als „APP“ – in einer zeitgemäßen Form – für „Wein erlernen mit Spaß“.

Das Quiz enthält mehr als 1.350 Fragen mit jeweils 4 Antwortmöglichkeiten und eine ausführliche Erklärung bzw. Begründung zu den richtigen Antworten. Die Quizfragen sind in 8 Fachgebiete unterteilt: ALLGEMEINES, ÖSTERREICH, DEUTSCHLAND, FRANKREICH, ITALIEN, SPANIEN & PORTUGAL, INTERNATIONAL sowie WEINGESCHICHTE.

Nach Auswahl von Kategorie (oder Kategorien) und Anzahl der Fragen werden diese nach dem Zufallsprinzip aus dem Fragenpool mit den vier Antwortmöglichkeiten angezeigt. Auch diese Antworten werden zufällig angeordnet. Nach Beantwortung jeder Frage wird dem Nutzer angezeigt, ob diese richtig oder falsch beantwortet wurde. Ein Erklärungstext mit der Information zur richtigen Antwort steht für jede Frage zur Verfügung. Nach Durchlaufen der gewünschten Anzahl von Fragen wird dem Nutzer eine Auswertung angezeigt und da besteht dann zusätzlich die Möglichkeit, sich eine detaillierte Auswertung per E-Mail zusenden zu lassen (Internetverbindung erforderlich).

Der Autor Egon Mark ist Diplom-Sommelie
r und Weinakademiker mit WSET-Diplom. Er war Trainer und Prüfer bei der Sommelierausbildung in Österreich. Einige sehr erfolgreiche Teilnahmen an Sommelier-Wettbewerben, brachten ihm unter anderem den Titel »FALSTAFF-Sommelier des Jahres 1992/93« und als Österreich-Sieger beim SOPEXA-Wettbewerb 1994, die Auszeichnung »Österreichs bester Sommelier für französische Weine und Spirituosen«.

Egon Mark
www.diplomsommelier.at


Okt 27 2014

Neue dreistufige Qualitätspyramide für Sekt aus Österreich

Tag: Ländersigi.hiss @ 17:18

73dcb4885b.

Seit mehreren Jahren arbeitet die heimische Weinwirtschaft intensiv an einem verbesserten Profil für heimische Qualitätsschaumweine. In einem ersten Schritt wurde – analog zu den Regionalen Weinkomitees – bereits 2013 das Österreichische Sektkomitee gegründet. In Folge wurde in enger Zusammenarbeit mit der Österreich Wein Marketing (ÖWM) eine dreistufige Qualitätspyramide für Sekt aus Österreich erarbeitet, die anlässlich des Tags des österreichischen Sekts am 22. Oktober erstmals präsentiert wurde.

Der Tag des österreichischen Sekts

Jedes Jahr wird am 22. Oktober Continue reading „Neue dreistufige Qualitätspyramide für Sekt aus Österreich“


Okt 10 2014

Zahl der Winzer in Baden-Württemberg dramatisch gesunken

Tag: Regionen,Weingütersigi.hiss @ 18:19

Stuttgart – Die Zahl der Winzer in Württemberg geht immer weiter zurück.

Von 16.200 Betrieben im Jahr 2000 waren Ende 2013 lediglich 10.780 übrig, wie der Baden-Württembergische Genossenschaftsverband am Mittwoch in Stuttgart mitteilte.

Rund 70 Prozent der Rebflächen im Land werden von Genossenschaften bewirtschaftet. Insbesondere kleine Nebenerwerbsbetriebe geben den Angaben zufolge vermehrt auf.

Wer gerne ein Viertele trinkt, muss sich um die Weinversorgung derzeit aber keine Sorgen machen, da zugleich die Zahl größerer Weingärtner mit einer Fläche von mehr als fünf Hektar zunimmt. Zudem schließen sich einige Weingärtner zusammen, was ebenfalls zu geringeren Zahlen führt.

Der Absatz der württembergischen Weingärtnergenossenschaften war in der ersten Jahreshälfte mit 33,3 Millionen Liter Wein und Sekt etwas über Vorjahresniveau. Auch der Umsatz blieb in dem Zeitraum mit 100,4 Millionen Euro nahezu konstant. (dpa/lsw)


Okt 02 2014

VDP Wiesbaden GG: Teil 3 Frühburgunder, Spätburgunder & Lemberger

Tag: Länder,Weingütersigi.hiss @ 07:55

Sigi Hiss – Die Jahrgänge 2012 bei den Rotweinen und 2013 bei den Weissweinen, standen in den Wiesbadener Kurhaus Kolonnaden bereit zum verkosten.  Teil 3 mit den Degunotizen der Frühburgunder, Spätburgunder & Lemberger –  VDP2012_Rot

10649564_10203772503086042_4656138156297266796_n