http://www.wikio.de


Okt 27

MASSETO 2011 ein sehr expressiver Jahrgang

Tag: Weingütersigi.hiss @ 17:34

A 9089Das Weinjahr war heiß, trocken und sehr ausgewogen“, so der Önologe Axel Heinz

Der Masseto 2011 kommt auf den Markt, ein reinsortiger Merlot aus dem gleichnamigen Weinberg. Das außergewöhnliche Terroir und die äußerst sorgfältige Arbeitsweise vom Weinberg bis zum Verkauf  haben ihn zu einem der besten Weine der Welt gemacht, von Weinexperten prämiiert und hochgelobt. Der Masseto war der erste italienische Wein überhaupt, der 2008 auf der Place de Bordeaux gehandelt wurde, und zwar mit dem Jahrgang 2006, En livrable.

Innerhalb von nur 12 Monaten nach seiner Markteinführung hat der Masseto eine Wertsteigerung von 90 Prozent erfahren (Quelle: Liv-Ex: beim Jahrgang 2008 waren es im Folgejahr + 48 %, beim Jahrgang 2009 + 71 %. Der Jahrgang 2010 kam auf + 90 %, und der in diesen Tagen herausgekommene Jahrgang 2011 kann bereits ein Plus von 29 % gegenüber den Anfangswert verbuchen).  Innerhalb von 10 Jahren hat der Masseto seinen Wert verfünffacht (Quelle: Liv-Ex, s. Grafiken).

„Auf den sehr späten Jahrgang 2010 folgte das von einem heißen und trockenen Klima gekennzeichnete Weinjahr 2011. Dank der klimatischen Verhältnisse konnte früher als sonst mit der Lese begonnen werden.

Auf den regenreichen Winter folgte ein Frühjahr mit wärmeren Temperaturen als gewohnt. Dadurch setzte der Vegetationszyklus der Reben gut 10 Tage früher ein mit einem raschen und homogenen Austrieb. Diese sehr günstigen Voraussetzungen für einen großen Jahrgang wurden durch kühlere Temperaturen im Juni und Juli etwas gedämpft“, so Leonardo Raspini, Generaldirektor und Agronom. „Die im richtigen Moment eintreffenden Niederschläge nach der Blüte und der Bildung der Farbpigmente haben eine optimale Entwicklung der Beeren ermöglicht, perfekt für die Aromenbildung, aber auch für die Bildung eines außergewöhnlichen Phenolpotentials. Ein Hitze-Hoch Ende August hat den Reifungsprozess noch beschleunigt, so dass die Ernte als die früheste aller Lesen in die Geschichte des Masseto eingehen konnte. Die Trauben kamen in perfektem und ausgewogenem Reifezustand, ohne Überreife, in der Kellerei an.“

Mit dem Masseto 2011 werden wieder typisch mediterrane Eindrücke wach, die Vorstellung von einem sonnenverwöhnten Bolgheri-Weinjahr. Gleichzeitig stehen Maß und große Ausgewogenheit im Vordergrund trotz der Konzentration und Reife dieses Weins mit seiner intensiven Farbe. In der Nase explodieren Aromen von vollreifen roten Früchten, zusammen mit Röstnoten und Schokolade, ohne je in gekochtes Obst oder Marmelade abzudriften“, bemerkt Axel Heinz, Önologe und Technischer Leiter und fügt hinzu „Am Gaumen präsentiert er sich dicht, lang und konzentriert, von großer Opulenz, mit perfekt geschliffenen, seidigen Tanninen. Im Finale finden sich die zuvor in der Nase wahrgenommenen Frucht- und Gewürznoten wieder, gepaart mit dem richtigen Touch an Frische und Nachdruck.“

 In der Kellerei wurde jede Partie aus dem Weinberg einzeln vinifiziert und 12 Monate lang separat in Barriques ausgebaut. Nach der Assemblage kamen die Weine wieder in die gleichen Fässer zurück, wo sie noch einmal 12 Monate reiften: Nach insgesamt 24 Monaten wurde der Wein auf Flaschen gezogen, wo er weitere 12 Monate Zeit hatte zu reifen, bevor er auf den Markt kam.

Der Masseto ist ein Gewächs aus dem 7 Hektar umfassenden gleichnamigen Weinberg. Es handelt sich um einen Merlot von großer Struktur und Langlebigkeit. Mit dem Ziel, beste Qualität zu sichern, wird er nach einem rigorosen Auswahlverfahren in streng limitierter Menge produziert.

Masseto heißt ein Hügel, dessen Gelände in drei Zonen unterteilt werden kann. Die Zone auf mittlerer Höhe, das „Herz“ des Weinbergs, enthält den höchsten Anteil an Tonerde aus dem Pliozän. Es ist der bedeutendste Teil des Hügels und das Rückgrat des Weinbaugeländes, das dem Wein die so wichtige Tanninstütze verleiht. Die darüber liegende Zone, genannt „Masseto Alto“, ist gekennzeichnet von einem eher sandigen und steinigen Boden.  Der Ertrag daraus ist wenig üppig, aber er sorgt für einen sehr geradlinigen und konzentrierten Wein. Die tieferen Lagen, genannt „Masseto Junior“, wurden erstmals vor 10 Jahren bestockt. Der Ertrag ist gering, aber von vitaler Bedeutung, denn mit dem daraus gewonnenen Wein kann der exzessive Tanningehalt aus den beiden anderen Zonen gemildert werden. Außerdem kann er dazu beitragen, die Struktur des Weins zu stärken. Dank des unermüdlichen Einsatzes der Mitarbeiter und der idealen klimatischen und geologischen Gegebenheiten konnte der Masseto innerhalb von wenigen Jahren – der erste Jahrgang war der im Jahre 1986 produzierte – nationale und internationale Anerkennung gewinnen: Wine Spectator hat den Masseto 2001 mit der höchsten Punktzahl 100/100 ausgezeichnet; Wine Advocate hat an den 2006er 99 von 100 Punkten vergeben. Außerdem ist der Masseto stets auf den ersten Plätzen in den italienischen Weinführern zu finden: Gambero Rosso, Espresso, Veranelli, Duemilavini, AIS, Luca Maroni.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google
  • Blogosphere News
  • email
  • MSNReporter
  • Technorati
  • Webnews.de
  • Add to favorites
  • blogmarks
  • LinkedIn
  • Live
  • PDF

Dein Kommentar