http://www.wikio.de


Jan 21 2015

Zweithöchster Umsatz in der Geschichte der Champagne

Tag: Regionensigi.hiss @ 11:44

Zürich/Épernay, 21. Januar 2015 – Mit mindestens 307 Millionen verkaufter Flaschen Champagne weltweit, verzeichnen die Champagne Winzer und Häuser den zweithöchsten Umsatz ihrer Geschichte. Auch wird wohl die am 16. Juli 2014 vereinbarte Reserve-Rückstellung von 400 kg/ha auf 500 kg/ha angehoben, sollten die Verkäufe die Marke von 307 Millionen Flaschen im 2014 überschreiten.

Auch wenn die Zahlen noch nicht definitiv sind, Continue reading „Zweithöchster Umsatz in der Geschichte der Champagne“


Jan 21 2015

ProWein 2015: Neue Sonderschau – „same but different“ 

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 11:41

Die Messe Düsseldorf kreiert zur nächsten ProWein eine neue Sonderschau. Unter dem Titel „same but different“ werden in Halle 16 innovative Ideen bei der Weinproduktion und -vermarktung vorgestellt. Insgesamt präsentieren sich bei der ProWein 2015 vom 15. bis 17. März rund 5.500 Aussteller aus 50 Ländern in Düsseldorf.

Etwa zehn Teilnehmer umfasst die Sonderschau „same but different“ in ihrer ersten Auflage. Mit dabei sind Projekte aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden bzw. Curacao, Spanien und Südafrika. Gemein ist allen Teilnehmern, dass sie zwar wie die anderen ProWein-Aussteller Wein produzieren und/oder vertreiben, dabei aber nach Einschätzung der Veranstalter im besten Sinne „irgendwie anders“ sind, sei es in der Weinproduktion oder Vermarktung. Mit „same but different“ wollen die ProWein-Macher sowohl den innovativen Ideen und Ansätzen eine Plattform bieten als auch zu Inspiration und kreativem Gedankenaustausch innerhalb der Branche anregen. Continue reading „ProWein 2015: Neue Sonderschau – „same but different“ „


Jan 21 2015

ProWein 2015: New Special Show – „same but different“ 

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 11:38

At the next edition of ProWein Messe Düsseldorf will be creating a new special show. Under the heading „same but different“ Hall 16 will be host to innovative ideas for wine production and marketing. A total of some 5,500 exhibitors from 50 countries will be presented at ProWein 2015 in Düsseldorf from 15 to 17 March.

Some ten participants will feature at the first edition of the „same but different“ special show – including projects from Germany, France, the Netherlands and Curacao, Spain and South Africa. What these participants have in common is that while they produce and/or sell wine like other ProWein exhibitors, the organisers believe they offer „something different“ in the best sense of the word – be this in wine production or marketing. With „same but different“ ProWein organisers not only wish to offer a platform for innovative ideas and approaches but also stimulate inspiration and creative exchange of ideas within the sector. Continue reading „ProWein 2015: New Special Show – „same but different“ „


Jan 19 2015

Weinhistorisch Kurioses 2: Zusätze zum Wein

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 16:56

In der Antike versüßte man den oftmals sehr sauren Wein mit Honig oder aber auch mit Blei. Dies war natürlich extrem gesundheitsschädlich, was damals jedoch niemand wusste und auch nicht interessierte.

Strafen im 17. Jahrhundert, wurde man beim „Lieblichmachen“ eines Weins erwischt, waren drastisch: Es reichte vom Landesverweis, über lebenslanges Zuchthaus, hin zum Auspeitschen und letztendlich bis zum Aufhängen.

1899 beim 18. Deutschen Weinbaukongress in Würzburg stellte man fest, dass es immer noch genug „gottvergessene Weinfälscher und Schmierer gibt. Zur „Verbesserung“  oder „Erzeugung“ kannte man Mittelchen wie: Schwefel, Milch, Eier, Scharlachkraut, Lehm, ton, Holunder, Speck, Branntwein, Senf, Weidasche, Totenbein.

Römer aus den führenden Schichten wussten schon früh um den konservierenden Effekt von Blei. Sie lagerten und tranken Wein aus Bleigefäßen. Diese Eliteschicht der Römer wurde nicht durch Kriege massiv dezimiert, sondern aufgrund von Bleivergiftungen.

Sehr beliebt im 19. Jahrhundert war Holunder, Asche von roten Reben, Berberitzensamen, pulverisiertem roten Mohn oder Heckenkirsche, um roten Wein zu erzeugen. 1672 schon ließ der Rat der Stadt Schaffhausen alle Holunderstöcke in ausreißen.

Goethe: „In des Weinstocks herrliche Gaben, giesst ihr mir schlechtes Gewässer“. Zu seiner Zeit war Wasser ein beliebter Zusatz im Wein, nicht für Schorle, wohlgemerkt.

Vorschläge zur Stoppung der Gärung aus Zeiten, in denen man nur sehr wenig Kentnisse der Chemie hatte: Das Zugeben von Geissenmilch „warm vom Vieh oder zerkleinerte süße Äpfel oder eine Mischung aus „Vorschuss“ (Vorlauf) mit Senf.

Sigi Hiss


Jan 19 2015

« Die Weinausbildung » in Nuolen am oberen Zürichsee – Weinwissen steigert den Genuss!

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 11:21

Professionelle Weiterbildung seit über 10 Jahren

Schulraum-RuetliWas gibt es schöneres, als sich direkt an der Quelle weiterzubilden? « Die Weinausbildung » liegt in Nuolen am oberen Zürichsee, eingebettet in einer idyllischen Umgebung, fernab vom Grossstadttrubel, inmitten von Weinbergen. Hier lässt es sich genussvoller lernen und besser verstehen, als in der Theorie. Alles über Weinbau und Kellertechnik wird praxisnah auf dem Gut und in den Rebbergen gelehrt. Der eigene, professionell eingerichtete Schulungsraum bietet optimale Lernbedingungen für die Weindegustation. In der Profiküche wird an den  besten Wein- und Speisekombinationen  getüftelt. Hinzu gesellen sich bestens ausgebildete Referentinnen und Referenten, die das Thema Wein und Genuss mit Leidenschaft vermitteln! Continue reading „« Die Weinausbildung » in Nuolen am oberen Zürichsee – Weinwissen steigert den Genuss!“


Jan 17 2015

Freie Partei der Brauerinnen und Brauer

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 15:00

Einfach nur genial……


Jan 16 2015

Weingut Baron Knyphausen: Familie übernimmt wieder die alleinige Führung

Tag: Personen,Weingütersigi.hiss @ 18:32

Im Rheingauer Traditionsweingut Baron Knyphausen wird die Führung neu geordnet. Frederik Freiherr zu Knyphausen, der älteste Sohn des jetzigen Miteigentümers und Gesch.ftsführers Gerko Freiherr zu Knyphausen, wird im Frühjahr die alleinige Gesch.ftsführung übernehmen. Er setzt damit die Arbeit von Dr. Wolfgang E. Frank fort, der seit Januar 2015 aus der Gesch.ftsführung des Unternehmens ausgeschieden ist. Die Verantwortung für die Geschicke des renommierten Weinguts liegt somit in achter Generation wiederum in Händen der Familie. Continue reading „Weingut Baron Knyphausen: Familie übernimmt wieder die alleinige Führung“


Jan 15 2015

ProWein 2015: Wo Ihr nächster großer Wein herkommen wird 

Tag: Ländersigi.hiss @ 13:11

by Gregory Dal PiazUnsere Einstellung zu Wein wandelt sich. Während der Blick vielleicht noch von Burgunder und Barolo, Cabernet und Chardonnay bestimmt wird, gerät das in der Vergangenheit Vertraute langsam immer weiter außer Reichweite für normale Verbraucher. Die Preise für diese anerkannten Stars der Weinwelt schaffen Raum und Anreiz zugleich für einige Stars von morgen. Das soll nicht heißen, dass der Öküzgözü aus der Türkei bald Ihren Cabernet ersetzen wird, aber es bedeutet, dass Sie bald wahrscheinlich öfters Gelegenheit haben werden, Öküzgözü zu probieren – was gut ist und sicherlich nicht immer so war.

Die Weinkonsumenten von heute sind nicht mehr so an Konventionen gebunden wie die vergangener Jahrzehnte. Die Klassifizierungen in Bordeaux und Burgunder sind für viele neue Weinkonsumenten weit nicht so wichtig und spannend wie Qvevri-Weine aus Georgien oder auch Rieslinge von den New Yorker Finger Lakes. Die Gründe dafür sind natürlich vielfältig: Einen gewissen Einfluss haben die steigenden Preise, denn die angesagten neuen Weine tendieren dazu, preislich gut zu liegen. Aber es sind auch stärkere Kräfte am Werk wie eine Rückbesinnung auf Alles, was regional und natürlich ist; und die Spannung bei der Entdeckung trägt ihren Teil zur Exploration dieser weniger bekannten Anbaugebiete bei.  Continue reading „ProWein 2015: Wo Ihr nächster großer Wein herkommen wird „


Jan 15 2015

ProWein 2015: Where Your Next Great Wine Will Come From 

Tag: Ländersigi.hiss @ 13:08

by Gregory Dal PiazOur view of wines is changing. While it may still be dominated by Burgundy and Barolo, Cabernet and Chardonnay, much of what has been familiar in the past is inching out of the reach of ordinary consumers. Prices are rising for the wine world’s recognized stars, creating openings and impetus for some rising stars. That is not to say that Öküzgözü from Turkey is about to replace your Cabernet, but it does mean that you just might have a few opportunities to try Öküzgözü soon, a good thing that certainly wasn’t always the case.

Today’s wine drinker is less bound by convention than those of decades gone by. The Classifications of Bordeaux and Burgundy are less important, and intriguing to many new wine drinkers than the Qvevri wines of Georgia or even the Rieslings of New York’s Finger Lakes. The reasons behind this are of course complex, with some influence coming from rising prices, emerging wines tending to be well priced, but other larger forces are at work including a return to the appreciation of what is local and natural; with the thrill of discovery adding its own unique impetus to the exploration of these lesser known wine regions.  Continue reading „ProWein 2015: Where Your Next Great Wine Will Come From „


Jan 14 2015

Badische Weinmesse mit Gastregion Navarra

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 16:21

Mit Gastregion Navarra und Genussvielfalt

Offenburg. Feinschmeckern und Weinkennern aus ganz Deutschland ist die Badische Weinmesse in Offenburg als repräsentatives Schaufenster der Weinbauregion Baden ein Begriff. Am 9. und 10. Mai zelebriert die Veranstaltung das Weinland Baden für Kenner. Die spanische Weinbauregion Navarra als diesjährige Gastregion der Badischen Weinmesse präsentiert oenologische und kulinarische Highlights.

Seminarangebot von berufenen Experten
Die Seminare bieten kulinarisch-sensorische Themenangebote von berufenen Experten und vermitteln Fachwissen auf unterhaltsame Art und Weise inklusive Verkostung. Für Besucher mit gültiger Eintrittskarte sind sie eine beliebte Zusatzoption – allerdings sind viele Themen bereits frühzeitig ausgebucht, weshalb der Vorverkauf empfohlen wird. Die amtierende Badische Weinkönigin Josefine Schlumberger präsentiert am Eröffnungstag „Dufte Typen – Badens Bukettweine“. Das „Traumpaar – Fisch & Wein“ beleuchtet in probater Expertenqualität das Duo Peter Wohlfarth, Geschäftsführer des Badischen Weinbauverbands und Gerhard Volk, Chef des Forum Culinaire vor. Am Sonntag geht Peter Wohlfarth zusammen mit einem Vertreter der diesjährigen Gastregion Navarra auf sensorische Entdeckungsfahrt mit „Baden trifft Navarra – grenzenlos“. Auf die Teilnehmer des Workshops „Wein und mediterrane Genüsse“ wartet ein Mini-Menü, ein stark nachgefragtes Format von Deutschlands bekanntester Sommelière Natalie Lumpp zusammen mit Gerhard Volk. Continue reading „Badische Weinmesse mit Gastregion Navarra“


Jan 14 2015

Jean-Philippe Cotter wird Leiter Marketing & Kommunikation von Provins.

Tag: Personen,Weingütersigi.hiss @ 13:19

jpc__newsletter_1Jean-Philippe Cotter, 48, gegenwärtig Leiter Kommunikation und Mitglied des Geschäftsleitungsausschusses von Coop Suisse romande, stösst am 1. Mai 2015 als Leiter Marketing & Kommunikation zur Walliser Weinbaugenossenschaft Provins. Dieser Eintritt fällt mit der Einführung der neuen Führungsstruktur von Provins zusammen.

In seiner langen Laufbahn bei Coop Suisse romande in den Bereichen Marketing, Kommunikation und Public Relations hat Jean-Philipe Cotter im Verlauf der letzten sechzehn Jahre verschiedene verantwortungsvolle Positionen innegehabt, dank denen er gründliche Kenntnisse erwerben und seine Fähigkeiten in einem sehr vielfältigen Tätigkeitsfeld einsetzen konnte. Der in der Westschweiz gut bekannte und bei seinen zahlreichen Handels- und institutionellen Geschäftspartnern sehr geschätzte Manager hat im Verlauf seiner bisherigen Karriere grosse integrative Kompetenz bei der Verwirklichung bedeutender Projekte bewiesen, die in hohem Mass zum Erfolg von Coop beigetragen haben. Continue reading „Jean-Philippe Cotter wird Leiter Marketing & Kommunikation von Provins.“


Jan 14 2015

Miriam Grischott (Creavitis)– unterwegs als Flying Wineteacher

Tag: Personensigi.hiss @ 10:05

Mundus Vini 2010In vielen Restaurants gibt es bezüglich Weinberatung noch „Luft nach oben“. Aus dieser Erkenntnis hat Miriam Grischott (Inhaberin von Creavitis Food and Beverage Communication), ihre Dienstleistungen mit einem Weinschulungsangebot speziell für die Gastronomie erweitert. Sie bietet massgeschneiderte Unterstützung mit einer gezielten, dem Gastronomie-Angebot entsprechenden, Verkaufsschulung: Eine neuartige Dienstleistung für Betriebe, deren Mitarbeiter über wenig Weinkenntnisse verfügen.
.

Miriam Grischott ist davon überzeugt, dass sich der Weinverkauf durch eine gezielte Schulung wesentlich erhöhen lässt, wenn die Mitarbeiter die Produkte der hauseigenen Weinkarte besser kennen würden. Aufgrund der Personalfluktuation und des hohen Kostendrucks in der Branche, werden die Schulungen auf möglichst wenige Zimmerstunden konzentriert und direkt vor Ort durchgeführt. Die Teilnehmer sollen nicht zu Weinspezialisten ausgebildet werden, sondern durch mehr Basiswissen und einem freudigen Umgang mit dem Produkt, längerfristig mehr Wein an de Gast bringen. Continue reading „Miriam Grischott (Creavitis)– unterwegs als Flying Wineteacher“


Jan 14 2015

NOMACORC mit neuem Investor

Tag: Oenologiesigi.hiss @ 09:07
Bespoke Capital Partners kauft Anteile der Nomacorc LLC von Summit Partners 
•    Bespoke und die Noël Group übernehmen Nomacorc, den weltgrößten Hersteller synthetischer Weinverschlüsse
•    Ziel der Partner ist es, weiter in das Unternehmen zu investieren, um sowohl das Markenbewusstsein als auch die
     technischen Produkteigenschaften zu fördern und die Marktposition in der globalen Weinzulieferbranche zu sichern
•    Für Bespoke und seine angeschlossenen Unternehmen ist dies bereits die zweite Investition innerhalb der letzten acht Monate
•    Weinexperte Ken Lamb soll Vorstandsmitglied bei Nomacorc werden

Continue reading „NOMACORC mit neuem Investor“


Jan 12 2015

Gerstl Weinselektionen: Wein des Jahres 2015 & Weisswein des Jahres 2015

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 09:47

Gerstl Weinselektionen lancieren als Wein des Jahres 2015 einen Supertoskaner für jeden Tag. Unkonventionelle Rebsorten plus traditionellen Ausbau plus perfektes Preis-Genuss-Verhältnis ist gleich 100% Supertuscan. So lautet die Erfolgsformel für den Alpha Toscana IGT 2012 vom Kultweingut Montepeloso. Diese Edel-Cuvée besteht aus Sangiovese, Montepulciano, Cabernet Sauvignon, Marselan und Alicante Bouschet. Der «Alpha» beweist eindrücklich, dass in der boomenden Maremma absolute Spitzenweine gekeltert werden können, die alle Sinne begeistern und erst noch das Portemonnaie schonen. Continue reading „Gerstl Weinselektionen: Wein des Jahres 2015 & Weisswein des Jahres 2015“


Jan 08 2015

Spass am Wein – 12. Weinwoche im Zillertaler Stock Resort

Tag: Allgemeines,Weingütersigi.hiss @ 11:21

stockweingala

Sigi Hiss – Leider konnte ich nicht an der kompletten Woche teilnehmen, die vier Tage aber waren einfach nur toll. Die 12. Weinwoche war voll bepackt mit Wein, Essen und viel Spaß. Keine Spur zu kurz gekommen und mindestens ebenso wichtig: Es wurde viel gelacht und trotz zahlreicher Gäste, kam das Gefühl einer großen Familie auf. Es fehlt einem  nicht wirklich etwas, im Stock Ressort, alles da.  Continue reading „Spass am Wein – 12. Weinwoche im Zillertaler Stock Resort“


Jan 07 2015

webnwine iPhone App Version 1.3

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 17:13

Die webnwine iPhone App ist ab sofort iOS 8 kompatibel und in überarbeiteter Version 1.3 im iTunes Store erhältlich!

Das iPhone wird zur mobilen Datenbank: immer präsent – egal ob im Restaurant, im Geschäft oder im eigenen Weinkeller. Mit der iPhone Applikation von webnwine hat der Nutzer jederzeit Zugriff auf seinen eigenen Weinkeller und eine umfassende, stets wachsende Weindatenbank mit über 80’000 Weinen und über 40’000 Verkostungsnotizen.
Nutzen Sie unter anderem folgende Features:

Continue reading „webnwine iPhone App Version 1.3“


Jan 07 2015

Wo Moselwein draufsteht muss Moselwein drin sein

Tag: Regionensigi.hiss @ 17:06

Mainz – Moselwein kommt auch künftig nur aus Rheinland-Pfalz – das hat der parlamentarische Agrarstaatssekretär Peter Bleser (CDU) in der «Rhein-Zeitung» (Koblenz/Mittwoch) bekräftigt.

Er reagierte damit auf Äußerungen der rheinland-pfälzischen Weinbauministerin Ulrike Höfken (Grüne), die vor den möglichen Folgen des geplanten Freihandelsabkommens TTIP mit den USA gewarnt hatte.

«Wo Moselwein draufsteht, muss auch Moselwein drin sein. Daran wird auch das Freihandelsabkommen TTIP nichts ändern, auch wenn Frau Höfken das immer wieder behauptet», sagte Bleser dem Blatt. Zuvor hatte Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) dem Magazin «Der Spiegel» gesagt, der Schutz regionaler Spezialitäten könne sich mit TTIP ändern. Höfken forderte daraufhin die Bundesregierung auf, deutsche regionale Weine vor unlauterem Wettbewerb und die Verbraucher vor irreführenden Bezeichnungen zu schützen. (dpa/lrs)


Jan 07 2015

Halbierung der Kosten im Weinbau durch neuen Steillagen-Vollernter

Tag: Oenologiesigi.hiss @ 17:04

Bernkastel-Kues – Winzer in Rheinland-Pfalz setzen große Hoffnungen in eine neu entwickelte Erntemaschine für steile Weinberge.

Der sogenannte Steillagen-Vollernter habe sich in einer Testphase im vergangenen Herbst bewährt. «Wir gehen davon aus, dass sich mit seinem Einsatz die Erntekosten halbieren lassen», sagte der Leiter Weinbau und Önologie im Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Mosel, Gerhard Scholten, in Bernkastel-Kues. Die Maschine ist auch Thema der «Mosel Weinbautage», zu denen am Mittwoch und Donnerstag bis zu 400 Winzer in Bernkastel-Kues erwartet werden. Mit dem Raupenschlepper, an dem ein flexibler Erntekopf angebracht ist, brauche man viel weniger Zeit und Personal als bei einer Lese per Hand, sagte Scholten. (dpa/lrs)


Jan 06 2015

MUNDUS VINI BIOFACH 2015: Europa ist Hochburg für prämierte Bio-Weine

Tag: Ländersigi.hiss @ 16:04

mundusvinibiofach2015_verkostungsergebnisseDeutschland, Italien, Spanien und Frankreich: Diese vier europäischen Herkunftsländer haben mit 90,1% den größten Anteil an den 402 Bioweinen, die eine international besetzte Jury beim Wettbewerb MUNDUS VINI BIOFACH 2015 verkostete.

So demonstriert Europa eindrucksvoll seine führende Stellung in der Biowein-Qualität. Insgesamt 10 Große Goldmedaillen sowie 96 Mal Gold und 90 Mal Silber wurden von den Experten vergeben. Auch aus Portugal, Österreich, Griechenland, der Schweiz, der Tschechischen Republik sowie Südafrika, Chile, Argentinien und dem Libanon waren zertifizierte Bioweine angestellt worden.  Continue reading „MUNDUS VINI BIOFACH 2015: Europa ist Hochburg für prämierte Bio-Weine“


Jan 05 2015

DWI – Projekte 2015

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 18:05

Das Team des Deutschen Weininstituts (DWI) wünscht Ihnen einen guten Start im neuen Jahr! Eine Auswahl unserer Projekte 2015 finden Sie hier:

Einen guten Start in 2015 wünscht Ihnen das Team des Deutschen Weininstituts (DWI)

Neben zahlreichen bewährten DWI-Maßnahmen in Metropolen weltweit, werden im Jahr 2015 Aktivitäten in Gastronomie und Handel weiter ausgebaut sowie die deutschen Weinregionen als touristisch attraktive Urlaubsregionen noch stärker herausgestellt.

Weinkarten-ABC für Gastronomen Continue reading „DWI – Projekte 2015“


Jan 05 2015

Anmeldeschluss für VINEXPO Bordeaux

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 18:03

VINEXPO, die internationale Fachmesse für Weine und Spirituosen, findet vom 14. bis 18. Juni 2015 zum 18. Mal in Bordeaux statt. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft organisiert in Kooperation mit der AUMA die Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland.

Bis 30. Januar 2015 können sich interessierte Aussteller für eine Beteiligung am Gemeinschaftsstand anmelden. Das Deutsche Weininstitut wird auch in diesem Jahr das Rahmenprogramm mit Verkostungen und Seminaren gestalten.

ANMELDEUNTERLAGEN ZUM DOWNLOAD


Jan 05 2015

Neue DWI-Repräsentanzen in China und Polen 

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 18:02

Seit dem 1. Januar 2015 werden die Aktivitäten des Deutschen Weininstituts (DWI) in China, die bislang von Mainz aus koordiniert wurden, von einem „Wines of Germany“ Büro mit Sitz in Shanghai unterstützt. Zeitgleich wird die Deutsch-Polnische Industrie- und Handelskammer (AHK Polen) in Warschau eine weitere, neue DWI-Repräsentanz gewährleisten.

In China konnte sich im Rahmen eines Agenturwettbewerbs die Agentur Taste.ly Communications gegen starke Mitbewerber durchsetzen. Mit Frau Jeuce Huang sowie Frau Stacy Yin wird Wines of Germany China durch zwei kompetente und im Weinbusiness in China erfahrene Fachfrauen vertreten, die das Image, die Qualität und die Vielfalt deutscher Weine auf dem chinesischen Markt weiter voranbringen werden. Continue reading „Neue DWI-Repräsentanzen in China und Polen „