http://www.wikio.de


Jan 08

Spass am Wein – 12. Weinwoche im Zillertaler Stock Resort

Tag: Allgemeines,Weingütersigi.hiss @ 11:21

stockweingala

Sigi Hiss – Leider konnte ich nicht an der kompletten Woche teilnehmen, die vier Tage aber waren einfach nur toll. Die 12. Weinwoche war voll bepackt mit Wein, Essen und viel Spaß. Keine Spur zu kurz gekommen und mindestens ebenso wichtig: Es wurde viel gelacht und trotz zahlreicher Gäste, kam das Gefühl einer großen Familie auf. Es fehlt einem  nicht wirklich etwas, im Stock Ressort, alles da. 

Gleich am Montag das erstes gleich Highlight war das Wein-Expertendinner, nur mit Weinen aus der Großflasche.
Der nächste Tag startete gleich morgens mit einer kleinen Wanderung zur Schnapsbrennerei Stiegenhaushof. Auch dort Attacken auf die Geschmackssensoren und Lachmuskulatur. Am Abend dann folgten zwei Winzerworkshops – Weingut Sölva und Albert Gesellmann mit charaktervollen Weinen! Am sehr, sehr späten Abend, eher Late Night, konnte, wer wollte, noch eine Rioja Vertikale mitnehmen. Für mich leider zu viel des Guten.

Stock’s Winzer-Wein-Gala, der Höhepunkt der Woche, stand dam nächsten Abend an. Wenn ich dann viele Stunden nach Mitternacht auf mein Hotelzimmer gehe, muss es ein wunderschöner Abend gewesen sein. Bekanntermaßen gehöre ich ja eher zur Gattung Morgen- und nicht Nachtmensch. Leider ging es dann am nächsten Morgen, mit nur wenig Schlaf, via Zug zurück nach Hause. Tolle Weintage im Stock, Merci!

Weine & Winzer

Trotz der Tatsache des »Haus-Winzers« Leo Hillinger ist viel Platz für andere Weinregionen und Weingüter reserviert. Mit der Ausnahme der offen angebotenen Champagner, hier könnte man mehr als nur den Moet anbieten. Ein paar Weine und Winzer sind mir fest im Gedächtnis geblieben, die will ich nicht verschweigen.

Bemerkenswert, die Winzer selbst waren fast ausnahmslos vor Ort. Wie Franz Proidl, vom gleichnamigen Kremstaler Weingut, dessen Weine ich zum ersten Mal probieren konnte. Da erst kurz vorher gefüllt waren sie noch unruhig aber mit klar erkennbarer hoher Qualität. Da lohnt sich ein Nachverkosten und warten allemal!

Weingut Pfneisl mit dem Weinmacher Gerhard Pfneisl als unterhaltsamer Dampfhammer, war mir auch unbekannt. Seine 2011er-Cuvée Erba 13 ist dicht bepackt mir rot-schwarzer Frucht und mit der nötigen Balance und Frische ausgestattet. Moderne rote Cuvée mit Charakter!

Dann die dritte Unbekannte mit dem Weingut Stefan Krispel und seinem 2012 Grauburgunder Strandl. In der Nase ein explosiver nach Honig, süßlicher Würze und mit leicht oxidativen Touch riechender Grauburgunder. Eine Ballerina ist was anderes. Trotzdem besitzt er Tiefe und Komplexität und erinnert auch etwas an die aktuelle WWW (Wein-Welt-Welle) der Orange Weine. Beim Strandl ist das aber mehr die Farbe als der Weinstil, auch wenn der Winzer von einer langen Maischestandzeit spricht. Die schmeckbare Restsüße passt und ist perfekt integriert. Außergewöhnlich. Klasse!

Albert Gesellmanns 20stock_Gesellmann08 Blaufränkisch Hochberc bestätigte mich wieder einmal: Man sollte hochwertigen Weinen mindestens ein paar Jahre der Reife gönnen! Allerdings befindet sich der Hochberc erst am Anfang seiner Genussreife und lebt frisch und fröhlich weitere 10 Jahre dahin. Kraftvolle Eleganz!

Das Gegenteil eines mainstreamigen Stils baut man beim Weingut Sölva aus dem Südtirol aus. Allzu aufmüpfiger Primärfrucht werden gleich die Zähne gezogen. Sehr langer Ausbau auf der Feinhefe ist eine der Mittel, wie man das bewerkstelligen kann. Folglich sind es nicht die Art von Weinen, die gleich mit der Türe ins Haus fallen. Beeindruckend!

Nun habe ich es ja bekanntlich nicht so mit Hochprozentigem. Doch ein Nachmittag beim Martin Fankhauser auf seinem Stiegenhaushof ist ein zweifaches Erlebnis – einmal er selbst und dann seine Edelbrände. El Dorado!

Es hat waren wunderschöne Tage im Stock Ressort.

stockSigi

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google
  • Blogosphere News
  • email
  • MSNReporter
  • Technorati
  • Webnews.de
  • Add to favorites
  • blogmarks
  • LinkedIn
  • Live
  • PDF

Dein Kommentar