http://www.wikio.de


Jan 14

Politik fördert nachhaltigen, ressourcenschonenden Weinbau

Tag: Ländersigi.hiss @ 08:03

Wiesbaden – Ministerin Hinz stellt Weinbaupolitik auf der 59. Rheingauer Weinbauwoche vor.

„Ich bin stolz auf die hessischen Weinanbaugebiete an der Hessischen Bergstraße und im Rheingau.“

„Ziel der Landesregierung ist es, dort Weinbau am Puls der Zeit zu fördern und den Weinbau im Dialog mit Winzerinnen und Winzern, den Branchenverbänden und Expertinnen und Experten zu stärken und weiter zu entwickeln“, sagte Landwirtschaftsministerin Priska Hinz gestern auf der großen Winterfachtagung des Rheingauer Weinbauverbandes anlässlich der 59. Rheingauer Weinbauwoche in Oestrich-Winkel.

„Hessische Weinbaugebiete stehen für Qualität. Insbesondere der Rheingau ist für die hervorragenden Riesling- und Spätburgunder-Weine weltweit berühmt“, so die für Weinbau zuständige Ministerin. Diesen Status gelte es auch unter dem neuen europaweiten System der Pflanzrechte und der Weinmarktordnung zu erhalten und zu stärken. „Dabei stehen die Winzerinnen und Winzer und die Branchenverbände künftig noch stärker in der Verantwortung für die Gestaltung der Rahmenbedingungen“, betonte die Ministerin.

3,9 Millionen Euro Landesförderung für Weinbau

„Trotz aller Sparzwänge werden wir an der Förderung des Weinbaus in Hessen festhalten. Wein und Weinbau sind nicht nur eine spezielle landwirtschaftliche Produktionsrichtung, sondern entscheidend für jahrhundertealte Kulturlandschaften und das Lebensgefühl der Menschen“, sagte die Ministerin.

Besonderes Anliegen der Landesregierung sei es, die geeigneten Rahmenbedingungen für einen ressourcenschonenden, nachhaltigen Weinbau zu schaffen: „Dies erfolgt zum einen durch die Förderung des Einsatzes von Pheromonen zur umweltfreundlichen Bekämpfung der Traubenwickler. Zum anderen wird der Weinbau in den Steillagen als unverzichtbarer Teil der traditionellen Kulturlandschaft und wichtiger Erosionsschutz unterstützt“, erläuterte Priska Hinz.

2015 hatte das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz entsprechende Maßnahmen mit 866.000 Euro gefördert. Insgesamt förderte das Land den Weinbau mit rund 3,9 Millionen Euro, darunter Flächenprämien und die Unterstützung des ökologischen Weinbaus.

„Ich bin dankbar dafür, dass die Winzerinnen und Winzer in den Fragen der ressourcenschonenden Bewirtschaftung der Rebflächen seit Jahren aktiv mitarbeiten. Ich ermuntere sie ausdrücklich, in diesem Bemühen nicht nachzulassen“, betonte die Ministerin. Fachwissen und Anregungen zum Thema enthalten zwei neue Broschüren der Rheingauer Weinwerbung GmbH, die zum Abschluss der Weinbauwoche am Donnerstag, 14. Januar, vorgestellt werden und die das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz mitfinanziert hat.

Die Rheingauer Weinbauwoche findet in diesem Jahr vom 11. bis zum 14. Januar statt. Sowohl Winzerinnen und Winzer als auch interessierte Besucherinnen und Besucher haben dort die Gelegenheit, sich in Workshops und Fachvorträgen über aktuelle Entwicklungen im Weinbau zu informieren und auszutauschen.

umwelt-hessen
Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google
  • Blogosphere News
  • email
  • MSNReporter
  • Technorati
  • Webnews.de
  • Add to favorites
  • blogmarks
  • LinkedIn
  • Live
  • PDF

Dein Kommentar