http://www.wikio.de


Jul 13 2016

Die zehn Tage des guten Geschmacks…

Tag: Regionensigi.hiss @ 07:15

Image 13.07.16 at 07.12… lassen sich Geniesser ganz sicher nicht entgehen. Deshalb heißt das Reiseziel für diesen Spätsommer „Kostbares Kamptal“.

Alles, was der Spätsommer zu bieten hat, wird in 20 Weingütern und 25 Weinkulinarien vom 2. – 11. September serviert. (c) pov.at

.
Kostbare Momente
Wärmend-milde Sonnenstrahlen genießen, frische Luft einatmen und den Blick über die sanft hügelige Landschaft streichen lassen – dazu werden feinste Kamptaler Weine geöffnet und nebenan erlesene Gerichte zubereitet. Und das an zehn Tagen an vielen verschiedenen Orten: auf der Kuppe einer berühmten Riede, im historischen Festsaal, im weitläufigen Garten oder im fidelen Kellerhaus. Gleich zehn Tage lang verwöhnt dieses Jahr die Veranstaltungsreihe „Kostbares Kamptal“ Augen, Gaumen und Herzen. Continue reading „Die zehn Tage des guten Geschmacks…“


Jul 07 2016

VDP.Bundesmitgliederversammlung: Steffen Christmann mit überragender Mehrheit als Präsident bestätigt

Tag: Länder,Personensigi.hiss @ 14:47

Marienthal | Anlässlich der Bundesmitgliederversammlung des Verbandes Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) am 6. Juli im Kloster Marienthal an der Ahr war neben der Neuwahl des Präsidiums die Zukunftsorientierung des Verbandes im digitalen Zeitalter das zentrale Thema des Tages.

50 Delegierte der 198 VDP.Mitglieder bestätigten mit überragender Mehrheit Präsident Steffen Christmann sowie die Präsidiumsmitglieder: Armin Diel, Paul Fürst, Joachim Heger, Reinhard Löwenstein, Wilhelm Weil und Philipp Wittmann für weitere drei Jahre in ihren Ämtern. Damit setzten die Mitglieder ein eindeutiges Zeichen für Kontinuität und würdigten die Arbeit der VDP.Führungsspitze. Continue reading „VDP.Bundesmitgliederversammlung: Steffen Christmann mit überragender Mehrheit als Präsident bestätigt“


Jul 07 2016

Weintrophäe für langjähriges Schaffen – Winzer Karl Fritsch

Tag: Personen,Weingütersigi.hiss @ 06:55
Karl Fritsch mit der Throphée

Karl Fritsch mit der Throphée

Der Wagramer Winzer Karl Fritsch wurde von Österreichs Gourmet-Magazin A la Carte mit der begehrten Trophée Gourmet für seine große Weinmacherkunst ausgezeichnet.

»Karl Fritsch überzeugt seit Jahren mit seinen spannenden Weinen. Er kann Weiß, er kann Rot, zeigt dabei stets Facette und Terroir. Karl schwört auf Biodynamik und ist mit seinem etwa Zwei-Meter-Gardemaß doch bescheiden und kompetent.« A-la-Carte-Chefredakteur Christian Grünwald bekräftigt die Gründe, warum er und seine Fachjury heuer den Biodynamiker Karl Fritsch mit der Winzer-Trophée-Gourmet auszeichneten und setzt nach: »Die Trophée Gourmet ist weniger der Preis für aktuelle Shootingstars, sondern für verdiente langjährige Protagonisten in ihrem Fach.« Die begehrte Trophäe wurde dem Wagramer Winzer von Weinmarketingchef Willi Klinger Anfang Juni im Rahmen des wichtigsten Branchenevents des Jahres, der »Trophée Gourmet A la Carte«, überreicht. Ein impulsgebendes Zeichen über die hohe Qualität der Weine hinaus auch in Richtung naturnahen Weinbau. »Für mich bedeutet die Trophée wirklich viel. Die Mehrarbeit bedingt durch unsere Wirtschaftsweise drückt sich in der Qualität unserer Weine aus; dass dies die Fachwelt nun so würdigt, ist eine Riesenfreude«, so Karl Fritsch. Continue reading „Weintrophäe für langjähriges Schaffen – Winzer Karl Fritsch“


Jul 05 2016

Portugal: Land unbegrenzter Möglichkeiten – Ausländische Winzer in Portugal

Tag: Ländersigi.hiss @ 18:07
Seit dem Aufschwung des Portweinhandels im 18. Jahrhundert fasziniert das Weinland Portugal Ausländer, die aufgrund der speziellen Rahmenbedingungen – mehr als 250 autochthone Rebsorten, unterschiedliche Klimazonen, besondere Terroirs – hier die Voraussetzungen gefunden haben, ihre „Wein-Vision“ in die Tat umzusetzen. Es gibt in fast allen Regionen Portugals Weingüter, die unter dem Einfluss von Ausländern aus Australien, Großbritannien, der Schweiz, Dänemark, Frankreich, den USA und Deutschland ihren Weg gegangen sind und bis heute mit Erfolg Weine produzieren. Immer ist es eine gute Mischung aus Respekt der portugiesischen Gegebenheiten und Traditionen in Verbindung mit den eigenen Ideen und das Ausprobieren von Neuem, die zum Erfolg geführt haben. So haben beide Seiten, die Einheimischen wie die Ausländer, voneinander profitiert und gemeinsam das Weinland Portugal vor allem auch international vorangebracht. 

Continue reading „Portugal: Land unbegrenzter Möglichkeiten – Ausländische Winzer in Portugal“


Jul 04 2016

The Wine Law: Dynamic Austria

Tag: Ländersigi.hiss @ 15:02

There’s something going on in Austria. In the first six months of 2016, resolutions were passed providing for numerous new developments in the Austrian wine law. On the 14th of June, these reforms came into effect in the form of an amendment to the Wine Law of 2009, encompassing – among other matters – modifications to the existing appellatives of wine-growing regions and vineyards. Austria uses the term “Ried”, plural “Rieden”, to indicate single vineyard sites, the word is unique to Austria and not used in Germany. The amendment also includes a redefinition of Ruster Ausbruch, a noble sweet wine. One true milestone for the Austrian wine sector was set with the regulations for Austrian Sekt. Along with the “normal” Austrian Quality Sparkling Wine, Austrian Sekt with Protected Designation of Origin (Sekt g.U.) is now defined by law.

Vineyard in the Steiermark, © ÖWM/Bernhard Schramm

Modifications to indications of origin in Burgenland and Steiermark
Great steps were made toward better demarcation in the origin of wines. In order to avoid unnecessary duplication, the Burgenland wineproducing appellations Neusiedlersee, Neusiedlersee-Hügelland, Mittelburgenland and Südburgenland have been eliminated. In the future, all Qualitätswein from Burgenland will show the generic wine-growing region “Burgenland” on the label. Only the regionally typical DAC wines shall henceforth be permitted to bear the designation of their specific wine-growing regions – Neusiedlersee DAC, Leithaberg DAC, Mittelburgenland DAC or Eisenberg DAC. Parallel to this, the Grosslage (large vineyard site) “Südburgenland” is being created to replace the former Grosslagen “Pinkatal” and “Geschriebenstein”. Pursuant to the amendment, the wine-growing region “Süd-Oststeiermark” in the hilly southeast of Austria shall be renamed “Vulkanland Steiermark” – far more expressive in the conceptual sense.
Continue reading „The Wine Law: Dynamic Austria“


Jul 02 2016

Weinrecht: Dynamisches Österreich

Tag: Ländersigi.hiss @ 09:15

Lunch traditional wine tavern_18Es tut sich was in Österreich. Im ersten Halbjahr 2016 wurden im österreichischen Weingesetz zahlreiche Neuerungen beschlossen. Mit 14. Juni traten diese nun in Form einer Novelle zum Weingesetz 2009 in Kraft und umfassen unter anderem Änderungen zu Bezeichnungen von Weinbaugebieten und Lagen bzw. Rieden sowie zum Ruster Ausbruch. Ein echter Meilenstein für die österreichische Weinwirtschaft wurde mit den Regelungen für Österreichischen Sekt gesetzt.  Neben dem „normalen“ Österreichischen Qualitätsschaumwein (=Sekt) wird im Weingesetz nun der Österreichische Sekt mit geschützter Ursprungsbezeichnung (g.U.) definiert.

 

Änderungen von Herkunftsangaben in Burgenland und Steiermark
Große Schritte gelangen bei der besseren Abgrenzung von Weinherkünften. Zur Vermeidung von Doppelgleisigkeiten wurden die burgenländischen Weinbaugebiete Neusiedlersee, Neusiedlersee-Hügelland, Mittelburgenland und Südburgenland abgeschafft. Continue reading „Weinrecht: Dynamisches Österreich“