http://www.wikio.de


Okt 05 2017

Erster biodynamischer Champagner einer Grossmarke

Tag: Weingütersigi.hiss @ 08:59

Als eines der ältesten Champagnerhäuser der Welt mit über 250 Jahren Erfahrung bringt Lanson als erste unter den grossen Marken einen biodynamischen Champagner auf den Markt. Den Lanson Green Label. Damit beweist Lanson abermals, dass Tradition und Innovation sich gegenseitig bedingen und befruchten. Der Lanson Green Label ist ab sofort in der Schweiz in ausgewählter Top-Gastronomie, im Fachhandel sowie bei Aligro und auf www.drinkdirect.ch erhältlich.

Für die Herstellung des Lanson Green Label werden erlesene Trauben von besonders guter Qualität verarbeitet. Die Trauben stammen ausschliesslich von Parzellen, die speziell für biodynamische Landwirtschaft zertifiziert wurden. Das Gebiet ist über 16 Hektar gross und liegt im Marne-Tal. Zwischen den Pflanzen wird ausreichend Platz für weitere Organismen gelassen und der Einsatz von Maschinen wird auf das Wesentlichste reduziert um die Erdverdichtung zu minimieren. Als Kompost kommen darüber hinaus ausschliesslich organische Substanzen zum Einsatz.

Ausgezeichnet mit dem Bio-Siegel: „Agriculture Biologique“.
Als Resultat nach drei Jahren Reifezeit präsentiert sich ein eleganter, sehr aromatischer und frischer Champagner. Er trägt das französische Bio-Siegel „Agriculture Biologique“. Der Lanson Green Label setzt sich aus 50% Pinot Noir-, 20% Chardonnay- und 30% Pinot Meunier-Trauben zusammen. Seine perfekte Balance aus Komplexität, Spritzigkeit und Feinheit resultiert aus der Pinot Noir-Traube und aus der klassischen Handwerkskunst bei der Vinifizierung. Wie bei allen Champagnern des Hauses verzichtet Lanson für seinen typischen Geschmack bewusst auf die malolaktische Gärung.

Ganzheitlicher Ansatz: dünnes Glas und Etikette aus Recyclingpapier
Beim Lanson Green Label legt das Haus Lanson nicht nur alles Wissen und all ihre Kompetenz in die Produktion des Weines, sondern verfolgt auch bereits bei der Verpackung den nachhaltigen Ansatz des Lanson Green Label. Die Flaschen bestehen aus verhältnismässig dünnem Glas, dementsprechend wird auch weniger Rohstoff und Energie zur Herstellung benötigt. Das schlichte, hochwertig geprägte Etikett besteht aus Recyclingpapier. Eine weitere Besonderheit stellt das Lanson-Kreuz dar, das zum ersten Mal in der Geschichte des Hauses in ein markantes Grün gefärbt wurde. Continue reading „Erster biodynamischer Champagner einer Grossmarke“