http://www.wikio.de


Mai 03 2016

3. Sausal Revolution – Herausragender Wein vom Schieferstein

Tag: Regionensigi.hiss @ 10:05
Die Sausaler Winzer

Die Sausaler Winzer

Zum dritten Mal fand Ende April die »Sausal Revolution« statt. 25 Weingüter aus dem hochgelegenen und historisch bedeutsamen Weinbaugebiet Sausal in der Südsteiermark präsentierten ihren aktuellen Jahrgang und baten zum Tanz.

Herausragend ist das südsteirische Weinbaugebiet Sausal einerseits aus geologischer Sicht, weil hier sprichwörtlich pure Schiefergestein-Steillagen aus dem Muschelkalk der umliegenden Südsteiermark ragen. Herausragend ist es andererseits aus stilistischer Sicht, weil seine Weine sich bodenbedingt spürbar absetzen und unverkennbar gebietstypisch präsentieren. Und herausragend ist es drittens, weil seine Winzerschaft jung und energiegeladen ist und in einer guten Gemeinschaft einen starken Zug nach vorne beweist. Anlass für die 3. Sausal Revolution in Kitzeck am letzten Aprilwochenende. Continue reading „3. Sausal Revolution – Herausragender Wein vom Schieferstein“


Mrz 23 2016

Wein- und Gourmetszene in München: 4. Wein-Plus Convention, 2.-3. April 2016, Alte Kongresshalle

Tag: Allgemeines,Weingütersigi.hiss @ 13:24

Zum vierten Mal findet am 2. und 3. April 2016 in München die Wein-Plus Convention statt. Auf der Wein- und Genussmesse in der Alten Kongresshalle an der Theresienwiese bieten mehr als 125 internationale Aussteller rund 1.500 erlesene Weine und Delikatessen aus über zwölf Ländern zur Verkostung und zum Kauf an. Das Angebot reicht von Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Spanien und Griechenland über die Schweiz, Tschechien, Slowenien, Ungarn, Kroatien und Serbien bis nach Übersee.

Sonderausstellungen, Buchpräsentation, klassifizierte Erzeuger Continue reading „Wein- und Gourmetszene in München: 4. Wein-Plus Convention, 2.-3. April 2016, Alte Kongresshalle“


Mai 18 2015

Pflanzenschutzmaßnahmen nach Hagelschäden in Wein

Tag: Oenologie,Regionensigi.hiss @ 10:24

Freiburg – In vielen Rebflächen im Raum Freiburg, Kaiserstuhl und Tuniberg kam es am vergangenen Mittwochabend zu teilweise starken Schäden an Blättern und Gescheinen durch Hagelschlag.

Aufgrund der jetzigen Witterungsverhältnisse besteht in vielen Gebieten eine hohe Infektionsgefahr der Pflanzen durch die Rebenperonospora, die möglicherweise zusätzlich durch die Verletzung des Blattgewebes erhöht wird. Eine außerplanmäßige Behandlung der Reben sollte allerdings nur dann erfolgen, wenn viele Blätter stark verletzt wurden und die letzte Behandlung keinen ausreichenden Schutz mehr bietet. Diese Notwendigkeit besteht in der Regel nur, wenn die letzte Behandlung mehr als 7 Tage zurückliegt. Bei einem starken Neuzuwachs und unter Berücksichtigung der vorhandenen Blattschäden könnte diese auch früher durchgeführt werden. Continue reading „Pflanzenschutzmaßnahmen nach Hagelschäden in Wein“


Apr 28 2015

Schwefeldioxid-Grenzwerte in Wein erhöht

Tag: Oenologiesigi.hiss @ 07:42

Karlsruhe – Die EU-Kommission und das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft haben jetzt die Grenzwerte für den Gehalt an Gesamt-Schwefeldioxid (Gesamt-SO2) u.a. für baden-württembergische Weine aus Trauben des Jahrgangs 2014 ausnahmsweise um jeweils 50 mg/l erhöht.

Im Einzelnen gelten für 2014er Weine und Perlweine nun die folgenden geänderten Höchstgehalte: Continue reading „Schwefeldioxid-Grenzwerte in Wein erhöht“


Feb 25 2015

Trends bei Wein-Einzelhandelskanälen

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 11:44

Im internationalen Weinhandel ist es allseits bekannt, dass die Kanäle, über die Wein an den Verbraucher gelangt, wie nie zuvor in Bewegung sind. Die öfter in Städten lebenden und weltweit miteinander vernetzten Weinkonsumenten verändern ihre Einkaufsgewohnheiten und dieser veränderte Bedarf prägt auch die Art und Weise, in der Händler im Segment Wein, aber auch im Allgemeinen agieren und vermarkten. Die Kernfrage lautet dabei, wie sich diese Veränderungen in Bezug auf sichtbare Trends in den Kernmärkten manifestieren. Welche Kanäle gewinnen dazu und welche verlieren? Welchen Händlern geht es besser als anderen? Und vielleicht sogar die wichtigste aller Fragen: Gibt es erkennbare Muster für die Entwicklungen bei Kanälen über verschiedene Märkte hinweg, aus denen wir grundsätzlichere Rückschlüsse darüber ziehen könnten, wie Wein weltweit vertrieben wird?

Umfang der Studie: Märkte, die 50 Prozent des weltweiten Weinkonsums ausmachen Continue reading „Trends bei Wein-Einzelhandelskanälen“


Jan 19 2015

Weinhistorisch Kurioses 2: Zusätze zum Wein

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 16:56

In der Antike versüßte man den oftmals sehr sauren Wein mit Honig oder aber auch mit Blei. Dies war natürlich extrem gesundheitsschädlich, was damals jedoch niemand wusste und auch nicht interessierte.

Strafen im 17. Jahrhundert, wurde man beim „Lieblichmachen“ eines Weins erwischt, waren drastisch: Es reichte vom Landesverweis, über lebenslanges Zuchthaus, hin zum Auspeitschen und letztendlich bis zum Aufhängen.

1899 beim 18. Deutschen Weinbaukongress in Würzburg stellte man fest, dass es immer noch genug „gottvergessene Weinfälscher und Schmierer gibt. Zur „Verbesserung“  oder „Erzeugung“ kannte man Mittelchen wie: Schwefel, Milch, Eier, Scharlachkraut, Lehm, ton, Holunder, Speck, Branntwein, Senf, Weidasche, Totenbein.

Römer aus den führenden Schichten wussten schon früh um den konservierenden Effekt von Blei. Sie lagerten und tranken Wein aus Bleigefäßen. Diese Eliteschicht der Römer wurde nicht durch Kriege massiv dezimiert, sondern aufgrund von Bleivergiftungen.

Sehr beliebt im 19. Jahrhundert war Holunder, Asche von roten Reben, Berberitzensamen, pulverisiertem roten Mohn oder Heckenkirsche, um roten Wein zu erzeugen. 1672 schon ließ der Rat der Stadt Schaffhausen alle Holunderstöcke in ausreißen.

Goethe: „In des Weinstocks herrliche Gaben, giesst ihr mir schlechtes Gewässer“. Zu seiner Zeit war Wasser ein beliebter Zusatz im Wein, nicht für Schorle, wohlgemerkt.

Vorschläge zur Stoppung der Gärung aus Zeiten, in denen man nur sehr wenig Kentnisse der Chemie hatte: Das Zugeben von Geissenmilch „warm vom Vieh oder zerkleinerte süße Äpfel oder eine Mischung aus „Vorschuss“ (Vorlauf) mit Senf.

Sigi Hiss


Jan 08 2015

Spass am Wein – 12. Weinwoche im Zillertaler Stock Resort

Tag: Allgemeines,Weingütersigi.hiss @ 11:21

stockweingala

Sigi Hiss – Leider konnte ich nicht an der kompletten Woche teilnehmen, die vier Tage aber waren einfach nur toll. Die 12. Weinwoche war voll bepackt mit Wein, Essen und viel Spaß. Keine Spur zu kurz gekommen und mindestens ebenso wichtig: Es wurde viel gelacht und trotz zahlreicher Gäste, kam das Gefühl einer großen Familie auf. Es fehlt einem  nicht wirklich etwas, im Stock Ressort, alles da.  Continue reading „Spass am Wein – 12. Weinwoche im Zillertaler Stock Resort“


Dez 05 2014

Neue Weine & Spezialitäten für sich entdecken: Wein- & Genussmesse RendezVino

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 10:23

Weine aus der Region, Delikatesstrüffelbutter, Baumwollhonig oder geräucherte Oliven – auf der Wein- und Genussmesse RendezVino kann man vom 19. bis 22. Februar 2015 in der Messe Karlsruhe so manche Spezialität entdecken. Qualität, Regionalität, natürliche Zutaten
sowie ökologische Herstellung spielen hier eine große Rolle. Die hochwertigen Weine und Schaumweine sowie Spirituosen kommen vorwiegend aus den Regionen Baden, Württemberg, Pfalz und Rheinhessen. Neben etablierten Namen gibt es hier auch Jungwinzer und Aufsteiger zu entdecken. Continue reading „Neue Weine & Spezialitäten für sich entdecken: Wein- & Genussmesse RendezVino“


Jul 25 2014

 Integra Communication zum zweiten Mal mit der Durchführung des Promotionsplans von Wein aus Jerez in Deutschland beauftragt 

Tag: Regionensigi.hiss @ 11:09

 Das spanische Außenhandelsinstitut ICEX, vertreten durch die Spanische Wirtschafts- und Handelsabteilung in Düsseldorf, hat die Durchführung des neuen Promotionsplans von Wein aus Jerez der Hamburger Agentur Integra Communication anvertraut. Bereits zum zweiten Mal konnte sich das Team um Agenturinhaberin Ute Pfestorf im Pitch gegen zwei weitere Agenturen durchsetzen. Integra Communication hatte von 2006-2010 die Sherry-Kampagne erfolgreich umgesetzt und wurde dafür 2009 mit dem PR-Award ausgezeichnet. Continue reading “ Integra Communication zum zweiten Mal mit der Durchführung des Promotionsplans von Wein aus Jerez in Deutschland beauftragt „


Apr 02 2014

Deutsche Weine erobern München

Tag: Allgemeines,Ländersigi.hiss @ 16:17

Wein-Plus Convention setzt regionale Akzente in europäischem Rahmen

Auf der Wein-Plus Convention am 12. und 13. April 2014 in München nehmen Weine aus den deutschen Anbaugebieten einen großen Stellenwert ein. Die meisten der rund 120 Aussteller, die an den beiden Tagen in der Alten Kongresshalle an der Theresienwiese Weine, Spirituosen und Delikatessen zur Verkostung und zum Kauf anbieten, kommen aus heimischen Regionen. Dabei treten viele Erzeuger unter dem Dach der Gebietsweinwerbung Frankenwein oder der Jungwinzer-Initiative “Generation Riesling” des Deutschen Weininstituts (DWI) auf, die die innovative Weinmesse unterstützen. Weitere Kooperationspartner der Veranstaltung, die vom europäischen Weinnetzwerk Wein-Plus organisiert wird, sind das Weinmagazin Vinum, der Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP), die Freien Weinbauern Südtirol (FWS) und Selters Mineralquellen.

Weine von klassifizierten Erzeugern und Champagner Continue reading „Deutsche Weine erobern München“


Apr 02 2014

Dr. Dietmar Rupp: Stein & Wein, welchen Einfluß hat der Boden auf den Weincharakter?

Tag: Oenologiesigi.hiss @ 12:13

Kommentar Sigi Hiss: Auch wenn die Studie schon um die 20 Jahre her ist, so hat sie vom Grundsatz her immer noch Gültigkeit.

von Dr. Dietmar Rupp / Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Weinsberg

Im Frühjahr des Jahres 1911 rückte die französischen Armee in zahlreiche Weinbaugemeinden der Champagne ein. Der Regierung erschien dies als letztes Mittel um dort Ruhe und Ordnung wieder herzustellen. Zuvor probten wütende und rebellierende Winzer den bürgerlichen Ungehorsam: Mit roten Fahnen zogen sie durch Städte und Dörfer, enttäuschte Gemeinderäte traten geschlossen zurück.
Der Protest der Landbevölkerung war durchaus verständlich, denn den Rebflächen um Bar-sur-Aube war wenige Wochen zuvor der AOC-Status aberkannt worden.
Natürlich ging es in erster Linie um die Durchsetzung wirtschaftlicher Interessen, doch wurde erneut die Frage aufgeworfen, ob unterschiedliche Böden und Landschaften tatsächlich von sich aus unterschiedliche Weinqualitäten hervorbringen.
Auch heute gibt es Bestrebungen, von unterschiedlichen Zusammensetzungen der Böden auf die Güte der darauf gewachsenen Weine zu schließen.

Daß die Frage des Standorteinflusses oder des Bodeneffekts nicht leicht zu beantworten ist, Continue reading „Dr. Dietmar Rupp: Stein & Wein, welchen Einfluß hat der Boden auf den Weincharakter?“


Okt 08 2013

Erster Wein auf Sylt geerntet

Tag: Weingütersigi.hiss @ 19:04

Christian Ress, hessischer Winzer aus dem Rheingau, hat als erster Profi-Weinbauer in Deutschland Weinreben auf Sylt gepflanzt. Vier Jahre ist das her – nun soll die reguläre Ernte auf der Nordseeinsel beginnen. «Wir werden keinen Säuerling ins Glas bringen», verspricht Ress, der 3.000 Quadratmeter in Keitum mit der weißen Solaris-Traube bepflanzt hat.

Im vergangenen Jahr seien bereits ein paar Test-Liter produziert worden. «Der Wein hat geschmeckt, er hat den Stil eines Sauvignon.» Ganz billig ist der Tropfen allerdings nicht: 69 Euro soll eine Flasche kosten. Um die 1.000 Flaschen sollten mittel- bis langfristig verkauft werden, so Ress. Warum er an dieses Ziel glaubt? «Sylt ist Kult.» (dpa)


Aug 22 2013

Die Reise zum Wein auf österreichwein.at

Tag: Ländersigi.hiss @ 12:33

Der österreichische Wein will entdeckt werden: Dort, wo ihn die Sonne reifen lässt, im Weingarten, beim Winzer. Mehr als zwei Mio. Nächtigungen verzeichnet die heimische Wirtschaft bereits an Wein- und Kulinariktouristen jährlich, Tendenz steigend. Um für sie die individuelle Weinreise in Österreichs schönste Weinbaugebiete noch einfacher zu gestalten, launcht die Österreich Wein Marketing (ÖWM) am 22. August die größte weintouristische Plattform des Landes. Reisetipps vom Weinviertel bis in die Steiermark, von der Donau bis zum Neusiedler See findet man auf österreichwein.at unter der Rubrik „Reisen & Wein“. Englischsprachige Österreich- und Weinliebhaber finden das Angebot auf austrianwine.com unter „Wine & Travel“. Continue reading „Die Reise zum Wein auf österreichwein.at“


Jun 27 2013

Wein reift im Tal schneller als auf Bergen

Tag: Oenologiesigi.hiss @ 15:46

Ein Versuch auf der Zugspitze habe es gezeigt: Wein reift auf dem Berg langsamer als im Tal. Davon sind fränkische Winzer überzeugt, die ein 220-Liter-Fass mit Wein der Rebsorte Müller-Thurgau 100 Tage lang in einem Lager am Gipfel von Deutschlands höchstem Berg (2962 Meter) reifen ließen.

Gleichzeitig ließen die Winzer Wein in einem anderen Fass an seinem unterfränkischen Ursprungsort in Kolitzheim reifen. «Es ist schon ein deutlicher Unterschied festzustellen», sagte Martin Mößlein von der Winzergruppe «der franke» am Mittwoch bei einer ersten Verkostung zum Ende der Aktion. Continue reading „Wein reift im Tal schneller als auf Bergen“


Jun 12 2013

Wein für 100’000 Euro von berühmten Weingut in Frankreich gestohlen

Tag: Weingütersigi.hiss @ 08:49

SDA – Unbekannte haben auf einem der bekanntesten Weingüter Frankreichs Wein im Wert von rund 100’000 Euro erbeutet. Es seien insgesamt 380 kleine Flaschen Château d’Yquem gestohlen worden, hiess es am Montagabend aus Ermittlerkreisen in Sauternes in der Nähe von Bordeaux.

Ersten Ermittlungen zufolge kannten sich die Täter nicht nur beim Wein gut aus, sie waren auch sehr schnell: Das Alarmsystem funktionierte zwar ordnungsgemäss. Doch als die Polizei eintraf, waren die Diebe mit ihrer Beute schon verschwunden.

Das Weingut bestätigte offiziell den Einbruch, machte aber keine Angaben zum genauen Verlust. Aus Ermittlerkreisen hiess es, dieser summiere sich auf etwa 100’000 Euro.

Eine einzige der gestohlenen 375-Milliliter-Flaschen des Jahrgangs 2010 werde im Laden für etwa 330 Euro verkauft. Château d’Yquem ist eines der renommiertesten Weingüter Frankreichs, sein Weisswein ist bei Liebhabern weltweit bekannt. Quelle: www.sda.ch


Apr 22 2013

Kellerei Terlan: Wein für die Malediven

Tag: Weingütersigi.hiss @ 12:55

Peilten zahlreiche Südtiroler Unternehmen bislang vorwiegend China als fernöstlichen Hoffnungsmarkt an, breiten sie ihren Absatzhorizont nun weiter aus. Die Kellerei Terlan etwa nutzt ihr Potenzial vermehrt in den aufstrebenden Ländern Südostasiens, darunter die Malediven, Sri Lanka, Indien, Südkorea und Thailand.

Alljährlich ist die Kellerei Terlan, so wie viele Weinproduzenten, weltweit unterwegs, um den Importeuren und Gastronomen die neuen Weine und die besten Tropfen vorzustellen. Das Portfolio der Länder, in denen die Kellerei Terlan ihre Qualitätstropfen exportiert, ist inzwischen beträchtlich. Quer über den Globus werden heute Terlaner Weine getrunken – weiße Flecken gibt es immer weniger. Im Zuge ihrer Internationalisierung hat die Kellerei auch die Märkte Südostasiens ins Visier genommen, die seit Jahren stark wachsen. „Die Entscheidung fiel auf diese Länder, weil sie entweder touristisch boomen oder die Konjunktur insgesamt – anders als etwa in Europa – nach wie vor gut läuft“, erklärt Klaus Gasser, Vertriebsleiter in Terlan. Continue reading „Kellerei Terlan: Wein für die Malediven“


Mrz 26 2013

Immer mehr Schraubverschlüsse beim Wein

Tag: Ländersigi.hiss @ 16:50

Beim Öffnen einer Weinflasche ertönt immer häufiger nicht mehr das «Plopp» des Korkens, sondern ein «Knack». Denn Schraubverschlüsse auf Weinflaschen sind seit zehn Jahren auf dem Vormarsch. Etwa 40 Prozent der deutschen Weine haben inzwischen einen Schraubdeckel am Flaschenhals, schätzt das Deutsche Weininstitut. Früher hatte der Gewindedeckel keinen guten Ruf und kam allenfalls für einfache Weine infrage. Doch nach Problemen mit Korkgeschmack in Weinen, hat die Kapsel Karriere gemacht.

Sogar der Verband der Prädikatsweingüter (VDP) hat kein Problem damit. Eine erkleckliche Anzahl der 202 Mitglieder füllt zumindest einfachere Gutsweine in Schraubflaschen ab. Mindestens die Hälfte der Basisweine habe diesen Verschluss, schätzt VDP-Sprecher Tim Leschinsky. Allerdings ist für höherwertige Weine der Naturkorken weiterhin erste Wahl. An den vielen Probiertischen auf der Düsseldorfer Fachmesse ProWein (bis 26. März) standen beide Flaschentypen einträchtig nebeneinander. Continue reading „Immer mehr Schraubverschlüsse beim Wein“


Jan 27 2013

Schwefeldioxid als Konservierungsmittel für Wein

Tag: Oenologiesigi.hiss @ 12:38

Der Einsatz von Schwefeldioxid (SO2) ist in der Lebensmittelindustrie gang und gäbe. Das SO2 macht Produkte wie Wein, Kartoffeln oder Trockenobst länger haltbar. Es verhindert die Nachgärung und wirkt antioxidativ, so dass die enzymatische Bräunung, bekannt vom geschnittenen Apfel, vermindert wird. Doch neben diesen positiven Effekten birgt die Schwefelung von Nahrungsmitteln auch Gefahren wie Asthmaanfälle. Die Wein- und Lebensmittelhersteller suchen händeringend nach Alternativen, da bereits ein Glas Wein oder 10mg SO2 pro Liter einen Anfall bei Allergikern auslösen können. Continue reading „Schwefeldioxid als Konservierungsmittel für Wein“


Sep 24 2012

Winzer dürfen Wein und Most ausnahmsweise säuern

Tag: Regionensigi.hiss @ 13:02

Weil Trockenheit einigen rheinland-pfälzischen Weinbergen in diesem Jahr zugesetzt hat, erlaubt das Weinbauministerium ausnahmsweise die Säuerung von Most und Wein. Die außergewöhnliche Witterung habe bei einzelnen frühreifen Rebsorten zu sehr geringen Säurewerten geführt, teilte das Ministerium am Freitag in Mainz mit. Mit der Säuerung können Winzer dies ausgleichen.

Allerdings ist der weinbautechnische Kniff in der EU grundsätzlich verboten. Ausnahmen gibt es nur für Jahre mit außergewöhnlichen Witterungsbedingungen. Reifemessungen der Dienstleistungszentren Ländlicher Raum seien allerdings zu diesem Ergebnis gekommen. Eiswein ist von der Regelung ausgeschlossen. (dpa/lrs)


Sep 11 2012

Baden & Württemberg: Säuerung von Most & Wein des Jahrgangs 2012 zugelassen

Tag: Oenologie,Regionensigi.hiss @ 07:47
Aufgrund der außergewöhnlichen Witterungsbedingungen in diesem Jahres und der damit einhergehenden frühzeitigen Traubenreife hat das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg die Säuerung von Most und Wein des Jahrgangs 2012 der bestimmten Anbaugebiete Baden und Württemberg jetzt ermöglicht.
Somit kann sowohl bei Trauben, Most, gärendem Most und Jungwein als auch bei Wein des Jahrgangs 2012 eine Säuerung vorgenommen werden. Hierbei darf bei Trauben und Most usw. die Säuerung bis zu einer Höchstmenge von 1,50 g je Liter, berechnet als Weinsäure, durchgeführt werden, bei Wein bis 2,50 g je Liter. Die Säuerung, welche auch in mehreren Arbeitsgängen erfolgen kann, ist mit L-Weinsäure, L- oder DL-Äpfelsäure sowie mit Milchsäure zulässig. DL-Weinsäure oder Metaweinsäure sind hierfür nicht erlaubt. Die Weinsäure muss aus Weinbauerzeugnissen gewonnen worden sein. Continue reading „Baden & Württemberg: Säuerung von Most & Wein des Jahrgangs 2012 zugelassen“

Aug 31 2012

Markgräflerland: Informationen zur hagelgeschädigten Rebanlagen

Tag: Regionensigi.hiss @ 19:36
Am frühen Abend vom Mittwoch, 29. August hat ein Gewittersturm mit Hagel Schäden bis zu 100% in den Rebanlagen des Markgräflerlandes verursacht. Besonders betroffen sind die Flächen um Ballrechten-Dottingen, Grunern und Wettelbrunn.
Gemeinsam mit den Winzern und Vertretern der Kellerwirtschaft aus den geschädigten Gebieten wurde folgendes Vorgehen beschlossen:
Das Ausmaß der Schädigungen reicht von schwach geschädigten Anlagen, mit geringer Anzahl Trauben mit aufgeplatzten Beeren, bis zu Totalschaden (Skala 1 – 5) Continue reading „Markgräflerland: Informationen zur hagelgeschädigten Rebanlagen“

Aug 31 2012

Christina Fischer: Wein & Speisen – Leidenschaft mit System

Tag: Allgemeines,Personensigi.hiss @ 09:52

 Sigi Hiss – Warum diese Buchempfehlung? Ganz einfach, Christian Fischer ist eine anerkannte Weinexpertin UND dazu noch sehr natürlich & unaufgeregt in ihrer Art. Die erste Ausgabe war & ist ein Standardwerk in Sachen Wein & Speisen, die Zweite völlig neu überarbeitete manifestiert diesen Ruf.

EINE SCHULE FÜR DIE SINNE

Worum es hier geht? Um Wein? Nicht wirklich! Ums Kochen? Nicht ganz. Vielmehr um ein gekonntes Zusammenspiel von beidem! Christina Fischers Buch ist ein wirklich verständlicher und extrem praktischer Wegweiser, der mit längst überholten Weisheiten aufräumt und endlich System in diese köstliche Leidenschaft bringt. Nachdem es bereits mit dem „World Cookbook Award“ und einer Goldmedaille des Literarischen Wettbewerbs ausgezeichnet wurde, erscheint das Standardwerk jetzt als erweiterte und völlig überarbeitete Neuauflage. Das systematische Handbuch erläutert die köstliche Allianz von Wein und Speisen angenehm nachvollziehbar und lässt bei aller Wissenschaft den Genuss nicht vergessen. Sowohl die äußerst gelungene Einordnung unterschiedliche Weine in Kategorien (Typen) als auch die kluge Systematik zum Umgang mit Wein und Speisen gehören zum Besten und Verständlichsten, was es zur Zeit in der Weinliteratur gibt. Neu: das Kapitel „Kulinarische Experimente“ bei dem Sie selber an den Herd müssen! Glas- und häppchenweise werden Sie in die Lage versetzt, eine perfekte Weinauswahl zu Ihren Speisen bieten zu können. Keine dogmatische Schule, sondern eher ein lustvoller Anreiz zum Experimentieren. Verständlich, unkompliziert und unterhaltsam. Sowohl der Profi als auch der Weinfreund und Genießer kann mit diesem Standardwerk nachvollziehbar arbeiten. Besonders charmant: Aufgrund der großen internationalen Nachfrage ist der Titel ab September dann auch in englischer Sprache erhältlich.

240 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag € 19,95
ISBN 978-3-7716-4509-0
(ISBN englischsprachige Ausgabe: 978-3-7716-4510-6)

Erhältlich – AB SEPTEMBER – direkt in der GENUSS Werkstatt – Versandkosten in Deutschland € 3,90 – und im Buchhandel.

www.wein-und-speisen.com

 


Mai 25 2012

Henkell verkauft mehr Spirituosen und Wein

Tag: Allgemeinessigi.hiss @ 14:31

Wiesbaden – Dank des florierenden Auslandsgeschäfts hat die Wiesbadener Sektkellerei Henkell & Co KG auch im vergangenen Jahr den Umsatz gesteigert. Die Erlöse stiegen um 4,5 Prozent auf 674,6 Millionen Euro. Mengenmäßig gab es beim Absatz von Spirituosen und Wein Zuwächse, während im Sekt-Stammgeschäft ein Minus von 3,8 Prozent auf 151,9 Millionen verkaufte Flaschen verzeichnet wurde. Continue reading „Henkell verkauft mehr Spirituosen und Wein“


Apr 25 2012

Schweizer trinken weniger Wein

Tag: Ländersigi.hiss @ 07:56

2011 konsumierten die Schweizer Weinliebhaber 2,74 Millionen Hektoliter (hl) in- und ausländischen Wein. Das sind 62.806 hl oder 2,3 Prozent weniger als im Vorjahr. Gemäß dem Bericht «Das Weinjahr 2011», der gestern vom Bundesamt für Landwirtschaft publiziert wurde, ging der Gesamtweinkonsum beim Rotwein um 51.111 hl und beim Weißwein um 11.695 hl zurück. Diese Rückgänge sind unter anderem mit dem langjährigen Trend und der schwierigen Konjunkturlage in Verbindung zu bringen. Sie treffen hauptsächlich die Schweizer Weine mit einer Verminderung von 28.002 hl bei den Rotweinen und 20.145 hl bei den Weißweinen. Der Konsum an ausländischen Rotweinen ging ebenfalls zurück (-23.109 hl) während derjenige beim Weißwein um 8.450 hl zunahm. Continue reading „Schweizer trinken weniger Wein“


Mrz 08 2012

Höhere Preise für deutsche Weine im Ausland

Tag: Ländersigi.hiss @ 14:46

Die deutschen Weinexporteure haben 2011 höhere Preise erzielt. Der Durchschnittspreis pro Liter stieg im Vergleich zum Vorjahr um 11,8 Prozent auf 2,27 Euro, teilte das Deutsche Weininstitut am Montag bei der Düsseldorfer Messe ProWein mit. In Dänemark und in Schweden gab es die größten Zuwächse mit jeweils über 22 Prozent. Allerdings wurde wegen der geringen Ernte im Jahr 2010 insgesamt weniger Wein ausgeführt.

Die Exporte gingen um gut ein Zehntel zurück. Der Gesamtwert der ausgeführten Weine sank um 1,7 Prozent auf 349 Millionen Euro. Es gebe eine anhaltend gute Nachfrage, bekräftigte Monika Reule, die Geschäftsführerin des Deutschen Weininstituts. Continue reading „Höhere Preise für deutsche Weine im Ausland“


Nächste Seite »